CG-Charactere für „Rogue One“

Spoiler-Alarm: Eine der beeindruckendsten CG-Leistungen für "Rogue One: A Star Wars Story" war die digitale Re-Kreation zweier menschlicher Darsteller. ILM zeigt in diesem Video, wie diese anspruchsvolle Aufgabe gelang.

18 Monate Arbeit, zahlreiche Referenzen, Gesichtstracking und viel Sorgfalt resultierten in einem Ergebnis, bei dem niemand, der es nicht zuvor wusste, beim Ansehen von „Rogue One“ sofort merkt, dass da ein CG-Character spielt und kein realer Darsteller.

Star Wars VIII

Vor ihrem plötzlichen Tod konnte Prinzessin-Leia-Darstellerin Carrie Fisher die Arbeit von ILM für „Rogue One“ noch absegnen. „Star Wars: Episode VIII“ mit ihr, der Dezember 2017 starten wird, konnte ebenfalls noch abgedreht werden. Aber vielleicht muss ILM für ein paar Nachdrehszenen nochmal an die Full-CG-Nachkreation ran? Wenn ja: Wir würden es vermutlich nicht sofort merken.

Mehr Informationen zu ILM hier.

DP mit Character-Fokus

In der aktuellen DP-Ausgabe 01:17 lesen Sie mehr über die Kreation von Full-CG-Characteren. Unter anderem auch, wie bei MPC mithilfe von Projekt Thalia Full-CG-Menschen nachgebaut werden.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here