DP KENNENLERNEN: 3X LESEN, 1X ZAHLEN! JETZT INFORMIEREN! (X) Nicht mehr anzeigen

Startschuss für Autodesk 3DS Max 2013 & 3DS Max Design 2013

29.03.2012 | Interactive

Die Updates der neuen Versionen 2013 für Autodesk 3DS Max und 3DS Max Design scheinen schier unendlich. Hier gibt´s eine kleine Vorschau.

Support Bonus

Die Palette der neuen Unterstützungstypen soll laut Autodesk reichlich erweitert worden sein. Beginnend mit Revit Architecture 2013, ist 3DS Max 2013 sowie 3DS Max Design 2013 in der Lage, gesamte Datensätze von Revit in die beiden Pakete zu linken/importieren. Selbst dann, wenn bereits Lichtinstallationen bzw. Daylight gesetzt wurde, kann dieses ebenfalls importiert werden. Werden die Datensätze in Revit geändert, reicht ein Reload bei 3DS Max und 3DS Max Design 2013 und die Daten sind auf dem letzten Stand.

Autodesk DirectConnect Unterstützung wurde hinzugefügt. So können Benutzer, die ihre Daten mit CAD Programmen wie Solidworks, Catia und vielen weiteren erstellt haben, diese problemlos mit 3DS Max 2013 und 3DS Max Design 2013 austauschen. Hierbei werden die Objekte als native Grundkörper importiert und können nach belieben bis zur benötigten Präzision angepasst werden. So entstehen in Windeseile grandiose Bilder für das Marketing.

Die bereits bestehende Autodesk AutoCAD Unterstützung wurde um einiges verbessert. So sagt Autodesk, dass nun sämtliche Lichter und Day-Light-Systeme importiert werden können und dabei aber neu interpretiert werden. Als Lösung dafür gibt es ein weiteres Feature auf der langen Liste. Eine Exposure-Kontrolle ermöglicht das schnelle anpassen der Lichtinformationen nach dem Import.

Tab-Layouts & Workspaces

Erstmals ist es auch möglich eigene Workspaces einzurichten und diese frei zu benennen. Der Benutzer kann seine Werkzeuge samt Toolbars nach seinen Wünschen positionieren bzw. entfernen, damit nur die für die jeweilige Arbeitsphase benötigten Werkzeuge vorhanden sind.

Tab-Layouts unterscheiden sich von den Workspaces durch das ändern der Ansichtsfenster. Ruft der Benutzer das z.B. Animation-Layout auf, so öffnen sich die Hierarchie-View und Perspective-View unabhängig von den Werkzeugen und Toolbars. So kann schnell auf bestimmte Workflow-Sprünge reagiert werden

Compositing & Motion Graphics

State Sets ist der neue Render-Pass-Manager, der es ermöglicht verschiedenste Render-Passes zu erzeugen für Objekte, Lichter oder Materialien und das nicht nur auf Szenen- sondern auch individuell auf Objektebene. 

Der Slate-Comositing-Editor steuert und organisiert die zuvor erstellten Render-Passes mit einem auf Nodes-basiertem System. Alle Passes können so mittels Ebenen aufbereitet werden und die wiederum für einen Export z.B. in Adobe After Effects. Autodesk 3DS Max 2013 ist zudem in der Lage einen direkten Link zu After Effects herzustellen und neben dem Austausch von Pass-Ebenen, ist auch der Austausch von Lichter und Kameras möglich. Diese zuvor genannten Pass-Ebenen können aber auch direkt als PSD-Dateien für Adobe Photoshop exportiert werden.

Iray 2.0

Der Active-Shade-Rendering Modus wurde um Iray 2.0 erweitert. So kann man den Viewport diesbezüglich aktivieren und erhält das Iray gerenderte Bild. Ebenfalls unterstützt Iray nun Motionblur und bekam einen Background-Environment-Schalter mit den Inputs eines LDR Hintergrundbildes und eines HDR Reflexionsbildes.

Animation

Das Re-Timing einer Animation wird 3DS Max 2013 durch das setzen von speziellen Markern im Animation-Curve-Editor durchgeführt. So können multiple Kurven auf einen Schlag re-timed werden. Beliebig viele Marker können gesetzt werden, auch innerhalb bereits gesetzter. Nach der Positionierung können diese auch manuell wieder verschoben werden.

MassFX

MassFX an sich bekam die Fähigkeit der Ein-Klick Ragdoll-Unterstützung für Bipeds. Ein weiterer Streich liegt in MassFX. MCloth ist ein dynamischer Cloth-Physics Modifier in 3DS Max 2013, der Einsatz unter dem MassFX-Modul findet. Die Einstellungsparameter decken sich fast mit denen von MassFX Rigid-Body-Dynamics. Jedoch sind Effekte möglich wie Ballondruckverhalten, wo eine Kraft von innen auf den Stoff wirkt.

Hier geht’s zu den Details: http://usa.autodesk.com/3ds-max/features/

Verwandte Themen:
Kommentare:
Diese News weiterempfehlen:
DIGITAL PRODUCTION 06 : 2014

DIGITAL PRODUCTION 06 : 2014

Mit Extensions, Scripts und Plug-ins arbeitet man schneller, effizienter und besser. Deshalb stehen die praktischen Helferlein in dieser Ausgabe im...
animago AWARD & CONFERENCE 2014

Anzeige

SAE - Profiworkshops

Anzeige

Anzeige