3ds max 4 High-End-3D-Animationslösung unter neuem Namen

Als Nachfolger von 3D Studio MAX R3 bietet 3ds max 4 zahlreiche Neuerungen, die Modeling, Animation, Texturierung und Web-Publishing von 3D-Szenen noch leistungsfähiger und einfacher gestalten
Anzeige

3ds max ist der neue Name des Nachfolgers von 3D Studio MAX R3.x. (siehe auch Artikel mit ausführlicher Beschreibung der Neuheiten in Ausgabe 04/00 der digital production)

Highlights sind eine völlig neue und erweiterbare Inverse-Kinematik: intuitivere Animation von Charakteren und interaktive Darstellung. Ebenso liefert 3ds max 4 eine der umfassendsten Modellierplattformen; jetzt mit neuen Subdivision Surface Tools, Active Shade und neuen interaktiven Render-Elementen. Letztere ermöglicht extrem schnelles, interaktives Rendern ohne Beeinträchtigung der Bildqualität. So können Designer interaktiv und iterativ Effekte wie Material, Beleuchtung und sogar Bewegungsunschärfe mit hoher Geschwindigkeit testen.

Anwender werden die Optimierungen der Characteranimation in der ebenfalls neuen Version 3.0 des CharacterStudio-Plugins mit der erweiterbaren IK-Architektur begrüßen: Sie integriert gemischte IK/FK-Funktionen, direkte Bearbeitung, gewichtete Abhängigkeiten (weighted constraints und angle deformers), in Echtzeit schattierte Haut und höchst anpassbare, volumetrisch schattierte Skelette. Weiterhin ermöglichen Soft Body Dynamics und Spring Controllers die schnelle und einfache Erstellung anspruchsvoller Animationen.

Die interaktiv und fotorealistisch arbeitende ActiveShade-Render-Engine, das anpassbare und produktionsbewährte Netzwerk-Render-System, und die enge Integration der Post-Produktions Möglichkeiten mit combustion (discreets Desktop 2D/3D compositing Programm) machen 3ds max 4 auch zum effizienten und produktiven Werkzeug für Visual Effects in Film und TV. So rendert 3ds max 4 die einzelnen Bestandteile eines Bildes (Glanzfarbe, Streufarbe, Überblendung, Schatten, Atmosphäre usw.) zwar in nur einem einzigen Durchgang, legt die Ergebnisse aber separat voneinander ab – die optimale Voraussetzung für die weitere Postproduction bzw. die Bearbeitung direkt in einem combustion™-Workspace.

Weiterführende Links:

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.