Discreet präsentiert reactor

Fortgeschrittene Physics für 3ds max™: Das neue Physic-Plug-In für 3ds max 4 integriert Textilien, Flüssigkeit, Rope-Dynamics und elastische Körper

Discreet präsentiert reactor™, das neueste Software-Plug-In für 3ds max™4. reactor wurde von Havok, Inc. entwickelt, dem Hersteller von Echtzeit-Physik-Software für digitale Unterhaltungs- und Internet-Anwendungen.

reactor integriert eine der branchenführenden Technologien, mit der wirklichkeitsgetreu Gewebe, Seile, Flüssigkeiten und harte bzw. weiche Körperobjekte simuliert werden können: kollidieren, springen, brechen und dehnen sind einige der Eigenschaften, die den Körpern zugeordnet werden können. reactor wird offiziell auf der Game Developers Conference (www.gdconf.com) in San Jose, Kalifornien

(20. –24. März) vorgestellt. Ende Frühjahr 2001 wird reactor verfügbar sein.

Die Vollversion wird bis zum 31. Juli 2001 zum Aktionspreis von 825.- Euro exkl. MwSt. angeboten, danach kann reactor für 1.100.- Euro exkl. MwSt. erworben werden.

„Wasser, Haare und Textilien sind in unserem Alltagsleben etwas ganz Normales. Aber Designer müssen diese Gegenstände in Filmen, Animationen oder Spielen erst simulieren. Die damit verbundene Physik ist extrem komplex“, meint Dan Prochazka, Produktmanager bei Discreet. „Die Technologie von Havok löst diese Herausforderungen mühelos. Als ein Produkt der Discreet-Softwarelinie wird reactor das beste, realistischste und umfassendste System zur Simulation von Physik und Dynamik für 3D-Programme sein.“

„Havok hat 3ds max immer als das beste Tool zur Erzeugung von Spiele-Content betrachtet. Wir haben in enger Zusammenarbeit mit Discreet eine Design-Schnittstelle zwischen unserer Echtzeit-SDK-Engine und 3ds max entwickelt”, so Hugh Reynolds, CEO von Havok.

„reactor ist der nächste große Schritt, um Havoks Echtzeit-Physik-Technologie einer breiteren max-Anwendergruppe näher zu bringen. Designer in Post Produktion, Film und Video sowie Web-Streaming können interaktive Physiksimulationen einbinden, wie sie Spieleentwickler bereits nutzen”, fügt Reynolds hinzu.

Für Spieleentwickler, Film- und Video-Produzenten sowie Internet-Entwickler, die in ihre 3ds max 4 – Szenen physikalisch wirklichkeitsgetreue Simulationen einbinden wollen, bietet reactor einen Echtzeit-Preview der Dynamiksimulation. Besonders nützlich für Spieleentwickler ist die dynamische Bibliothek, die sich direkt in einen Spieletitel integrieren lässt. Dadurch wird 3ds max zu einer umfassenden Lösung für die Erstellung von Interaktionen in Spielen.

reactor bietet u. a. folgende Features:

  • Rope-Dynamic simuliert jede verformbare Kette: von realistischen Haaren bis hin zu Knoten in Kletterseilen
  • Textil-Dynamik verleiht Objekten Elastizität, Gewicht, planare Steifheit und Biegungssteifheit
  • harte und weiche Körper, die die Simulation von festen und weichen Objekten wie einstürzende Wände oder Erdrutsche und Weichkörpersteuerung über Masse, Reibung und Verformung ermöglichen
  • Echtzeit-Simulation von flüssigen Flächen einschließlich Auftrieb und Wellenspiegelung

Weiterführende Links:

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.