Extension für 3ds Max 9 : Productivity Booster

Subscription-Kunden profitieren von Vista- und DirectX-10-Unterstützung. Anbindung an Autodesk AutoCAD 2008 und Revit 2008
Anzeige

Für die Subscription-Kunden von 3ds Max hat Softwarehersteller Autodesk eine neue Extension vorgestellt. „Productivity Booster“ bietet über 30 Verbesserungen unter anderem aus den Bereichen Animation und Biped, Rendering sowie Benutzeroberfläche.

#Productivity Booster

Durch Productivity Booster, erhalten 3ds-Max-Anwender ab sofort zusätzlichen Support für AutoCAD- und Revit-Daten; Autodesks Anwendungen für Architektur und Bauplanung. Dieser umfasst auch die Versionen AutoCAD 2008 und Revit 2008. Neue Möglichkeiten des DWG-Imports sowie eine optimierte Speicherverwaltung erleichtern den Gebrauch der Software und verbessern die Leistung beim Datenimport. So lassen sich nun umfangreiche Dateien und komplexe Szenen übertragen. Die neue „Select Similar Feature“-Funktion analysiert die Metadaten von Dateien und unterteilt Objekte mit ähnlichen Merkmalen, was es wesentlich erleichtert, mehrere Objekte in einer Szene zu erkennen und auszutauschen.

Productivity Booster, macht 3ds Max 9 zudem kompatibel mit Microsoft Windows Vista (32- und 64-bit Versionen) sowie Microsoft DirectX 10.

Für Subscription-Kunden steht die Extension Productivity Booster für 3ds Max 9 ab dem 29. März zum Download bereit. Die Auslieferung der ersten Software-CDs beginnt am 4. April 2007.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.