Navigieren im Second Life mit 3Dconnexion

3Dconnexion und Linden Lab bieten Second Life-Bewohnern einfache Navigation für ein noch intensiveres 3D-Erlebnis

3Dconnexion hat heute auf der Virtual World Conference in New York angekündigt, dass das Second Life Grid, die Plattform der populären 3D-Online-Welt von Linden Lab, die 3D-Mäuse von 3Dconnexion unterstützt. Second Life Bewohner können ab der Version 1.20, die für Mitte April angekündigt ist, von den Vorteilen der Navigation mit

einer 3D-Maus von 3Dconnexion profitieren. Mit der SpaceNavigator 3D-Maus können Second Life-Bewohner einfacher denn je ihre Avatare steuern, Kameraansichten ändern und 3D-Objekte in Second Life bauen.

Im Gegensatz zur Standard 2D-Maus ermöglichen die 3D-Mäuse von 3Dconnexion eine einfache und präzise Steuerung von 3D-Objekten und eine intuitive Navigation in 3D-Anwendungen. Bewohner von Second Life können mit den 3D-Mäusen alle Vorteile der einfachen 3D-Navigation genießen und so die virtuelle Welt ganz neu erleben.

Zu den wichtigsten Navigationsfunktionen der 3D-Mäuse von 3Dconnexion in

Second Life zählen:

• Flüssige Avatar-Steuerung: Die Bewohner können ihre Avatare mühelos steuern, indem sie die Kappe der 3D-Maus leicht ziehen, drücken und drehen.

• Einfacher Wechsel der Kameraansicht: Mit einer leichten Drehung der Kappe der 3D-Maus können die Bewohner die Kameraansicht steuern und sich dabei intuitiv im Flycam-Modus bewegen.

• Schnelles Umschalten zwischen Flycam-Modus und Avatar-Steuerung: Die Tasten der 3D-Mäuse ermöglichen den Bewohnern ein problemloses Wechseln zwischen Flycam-Modus und Avatar-Steuerung. Im Second Life Interface sind Standardeinstellungen für die Navigation bereits vorgegeben. Second Life Bewohner können aber die Geschwindigkeit und andere Navigationseinstellungen der 3D-Mäuse ihren persönlichen Vorlieben anpassen.

• Steuerung von 3D-Objekten im Build-Modus: Der Anwender kann im Build-Modus 3D-Objekte verschieben, zoomen und drehen, um die Konstruktionen aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten zu können. Mit den Tasten der 3D-Mäuse ist ein Wechsel in den Kamera-Modus möglich, für eine optimierte Steuerung der 3D-Objekte und einen flüssigen Designprozess.

Die Second-Life-Grid-Plattform in der Version 1.20 unterstützt die 3Dconnexion-Pro-duktlinie auf Windows 2000, Windows XP und Windows Vista und auf Macintosh OS X 10.4.6. Preise: SpaceNavigator Personal Edition (59 €), SpaceNavigator Standard Edition (99 €), SpacePilot (399 €), SpaceExplorer (299 €), SpaceTraveler (199 €)

Weiterführende Links:

  • Vertrieb

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.