Senator: 3 neue Filme fürs Verleihprogramm

Erfolgreiche Akquise für 2008 und 2009: Science-Fiction Thriller SPLICE, die unterhaltsame Dokumentation YOUNG@HEART sowie die durchgeknallte Komödie SUPERHERO MOVIE.

SPLICE

Bei SPLICE fungiert Marco Weber für Senator Entertainment Inc. gemeinsam mit dem Regisseur und Produzenten Guillermo del Toro („Pans Labyrinth“, „Hellboy“) als Executive Producer. Produziert wird der Science-Fiction Thriller von Steve Hoban von Copperheart Entertainment und Gaumont. Senator hat neben den deutschen auch die amerikanischen und spanischen Rechte erworben. Mit SPLICE meldet sich Genre-Spezialist Vincenzo Natali („Cypher“, „Cube“) fulminant zurück.

Der Film erzählt die Geschichte eines jungen, talentierten Forscherpaares, das durch illegale genetische Experimente mit tierischer und menschlicher DNA eine neue Art von Spezies erschafft, die die Evolution auf eine neue Stufe stellen könnte. Während die beiden damit Karriere machen, werden sie von den Folgen ihres Experiments eingeholt. Der Thriller ist mit Oscar Gewinner Adrien Brody („Der Pianist“, „King Kong“, „The Village – Das Dorf“) und Sarah Polley („Don’t come knocking“, „Dawn of the Dead“) prominent besetzt und wird 2009 in die Kinos kommen.

SUPERHERO MOVIE

Ab dem 17. Juli 2008 wird die ungeschminkte Wahrheit über Superhelden erzählt. Rick Riker ist Dragonfly. Er ist jung, cool und besitzt unglaubliche Superkräfte. Ricks Problem ist nur, dass er diese nicht immer ganz effektiv zu nutzen weiß …

Ganz in der Tradition von „Die nackte Kanone“ und „Scary Movie“ stellt Produzent und Komödien-Urgestein David Zucker in SUPERHERO MOVIE eine außergewöhnliche Gang von völlig untalentierten Superhelden zusammen, angeführt von Drake Bell ( „Deine, meine, unsere“, „High Fidelity“), Leslie Nielsen („Die nackte Kanone“), Tracy Morgan („G-Force“), Pamela Anderson („Baywatch“, „Barb Wire“, „Scary Movie 3“) und Regina Hall („Scary Movie 2-4“). Mit SUPERHERO MOVIE bekommen Blockbuster wie „Spider-Man“, „Batman“, „X-Men“ und „Fantastic Four“ eine neue Bedeutung. Und glauben Sie uns: Das Bauchmuskeltraining hat noch nie so viel Spaß gemacht.

YOUNG@HEART

Zuvor wird richtig gerockt im Kinosessel: YOUNG@HEART kommt im Frühsommer 2008 auf die deutschen Leinwände. Methusalem-Komplott? Von wegen: Rock`n`Roll will never die! Sie singen Songs von The Clash, den Ramones und Coldplay, einige der Chorsänger haben beide Weltkriege erlebt und sie bezaubern ihr Publikum. Die Rede ist von YOUNG@HEART, dem 1982 gegründeten Chor von Alten, die mit Rock`n`Roll Hits durch die USA und Europa touren und zuletzt auch in Deutschland das Publikum zu Freudentränen rührten. YOUNG@HEART ist der Titel des Dokumentarfilms von Stephen Walker, der bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurde, darunter mit dem Publikumspreis beim Los Angeles Film Festival 2007 und der Goldenen Rose für den Besten Dokumentarfilm beim Rose d’Or Film Festival in Luzern 2007.

Weiterführende Links:

  • Senator Filmverleih

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.