GCDC: Chris Taylor Keynote zu „Demigod“

Chris Taylor hält die Mittwoch-Keynote der diesjährigen GC Developers Conference (GCDC). Unter dem Titel "The Struggle for Independence and the Making of Demigod" wird er sich mit den Herausforderungen der Computerspiele-Entwicklung in der heutigen Zeit auseinandersetzen.

Zusammen mit Dr. Michael Capps (Epic Games) und David Perry (Acclaim Games) nimmt er zudem am Panel „Best Selling Games“ teil, welches am Dienstagnachmittag, dem 19. August 2008, stattfindet. Die GCDC findet im Vorfeld der GC – Games Convention vom 18. bis 20. August 2008 in Leipzig statt.

Chris Taylor lässt in der Keynote seine Karriere in der Spiele-Industrie Revue passieren. Dabei geht er auch auf seine Beweggründe ein, ein eigenes unabhängiges Entwicklerstudio aufzubauen, und legt dar, wie sich seine Einstellung und damit auch die Ausrichtung seiner Firma im Laufe der Zeit geändert haben. Er bezieht Stellung zu den vielen Spiele-Fortsetzungen und -weiterentwicklungen, die zur Zeit auf dem Markt sind, und zeigt auf, wie schwierig es ist, wirklich neue und innovative Spiele zu kreieren. In diesem Zusammenhang wird er auch Einblicke in die Entwicklung des Echtzeit-Strategiespiels „Demigod“ geben, das 2009 erscheinen soll.

„Ich nehme Sie mit auf eine Reise in meinen abgedrehten Verstand“, sagt Taylor und ergänzt: „Vergessen Sie bitte nicht, Ihren Humor mitzubringen.“

In den vergangenen 20 Jahren war Chris Taylor einer der einfallsreichsten Visionäre im Bereich der Computerspiele. Der Erfinder des ersten Echtzeit-Strategie-Spiels „Total Annihilation“ reizt dabei die Grenzen der Computer-Technologie immer wieder aufs Neue aus.

Taylor ist CEO und Creative Director bei Gas Powered Games (GPG), dem weltweit größten unabhängigen Entwickler-Studio. Das Studio ist vor allem durch die Veröffentlichung der Serie „Dungeon Siege“, „Supreme Commander“ und dessen Erweiterung „Forged Alliance“ bekannt. 2008 wird das Unternehmen sein neuestes Action-Rollenspiel „Space Siege“ auf den Markt bringen.

„Unser Ziel ist es, den Besuchern der GCDC Keynote-Sprecher zu präsentieren, die sie begeistern“, sagt Frank Sliwka, Projektdirektor der GCDC. „Alle drei, Michael Capps, David Perry und Chris Taylor, haben die Landschaft der heutigen Spiele-Industrie mitgeprägt. Ihre Teilnahme hebt das bereits hochkarätige Programm noch einmal auf ein ganz neues Niveau. Die GCDC 2008 ist ein Event, das man auf keinen Fall verpassen sollte.“

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.