Begeisterung beim FFF

Zwei geförderte Kinofilme überschreiten Millionen-Marke.
Anzeige

Gleich zwei Zuschauermillionäre in einer Woche: Eine Komödie und ein Drama konnten bis heute über eine Million Besucher ins Kino locken: Sommer von Mike Marzuk und Kirschblüten-Hanami von Doris Dörrie.

Die romantische Komödie Sommer (SAMFilm) hat bis zum Ende des letzten Wochenendes 1.000.453 Besucher begeistert. Sommer erzählt die Geschichte des 15jährigen Tim (Jimi Blue Ochsenknecht), der von Berlin zu seiner Oma auf eine kleine Nordseeinsel zieht. Dort gerät er mit Lars (Jannis Niewöhner), dem Anführer einer Surfer-Clique, aneinander: Weil er den von Lars gehänselten Eric beschützt und weil er sich in Lars‘ Freundin Vic verliebt. Die Münchner Produktionsfirma SAMFilm feierte zuletzt mit den Wilden Kerlen Kinoerfolge. Der FilmFernsehFonds Bayern hat Sommer in der Produktion mit einem Erfolgsdarlehen von 580.000 Euro und im Verleih mit 100.000 Euro gefördert.

Kirschblüten-Hanami (OLGA-Film) hat heute die Eine-Millionen-Besucher-Marke überschritten. In ihrem Spielfilm zeigt Doris Dörrie die Geschichte von Rudi (Elmar Wepper), der nach dem plötzlichen Tod seiner Frau Trudi (Hannelore Elsner) nach Japan reist, um einen von ihr nicht mehr verwirklichten Traum zu erfüllen. Die bewegende Geschichte begeisterte aber nicht nur die Zuschauer, sondern auch die Kritiker und Juroren: Kirschblüten-Hanami, bereits mit dem Deutschen und Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet, ist zudem im Rennen um den Oscar für den besten nicht-englischsprachigen Spielfilm. Die Münchner Produktionsfirma OLGA-Film, auch bekannt durch die ZDF-Serie Kommissarin Lucas, beweist mit diesem Erfolg, dass künstlerischer Anspruch und kommerzieller Erfolg durchaus miteinander vereinbar sind. Der FFF Bayern hat Kirschblüten-Hanami in der Produktion mit 500.000 Euro und im Verleih mit 150.000 Euro gefördert.

Weiterführende Links:

  • Weitere Infos

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.