Green-CGI

Autodesk ist offizieller Sponsor von PlanetSolar: mit den Lösungen von Autodesk wird die erste Weltumrundung mit einem Solarboot ermöglicht
Anzeige

Autodesk unterstützt das Projekt PlanetSolar als offizieller Ausrüster und Sponsor. PlanetSolar ist ein bis dato einzigartiges Projekt, dessen Ziel die Weltumrundung mit einem Solarboot ist. Für die Konstruktion eines Solar-Katamarans stellt Autodesk den Ingenieuren die Softwarelösungen Autodesk Inventor Professional, Autodesk AliasStudio, AutoCAD Electrical und Autodesk Productstream kostenfrei zur Verfügung. Zudem werden die Ingenieure von Autodesk-Experten im Umgang mit der Software geschult, um den Bau des weltgrößten Solarbootes schnell zu realisieren. PlanetSolar veranschaulicht die Möglichkeiten von Digital Prototpying und den Einsatz von Autodesk für mehr Nachhaltigkeit in der Produktentwicklung.

„Anhand von PlanetSolar können wir die Funktionalität und das Zusammenspiel unserer Softwarelösungen hervorragend demonstrieren“, erklärt Wolfgang Lynen, Industry Marketing Manager Manufacturing bei Autodesk. „Mit Hilfe der Softwarelösungen von Autodesk können die Ingenieure ein digitales Modell des Katamarans erstellen und am Computer auf Herz und Nieren testen. Der Bau eines realen Prototyps ist erstens finanziell nicht möglich und würde zweitens im Widerspruch mit der stark umweltorientierten Philosophie des Projekts stehen. Autodesk engagiert sich zudem sehr für den Umweltschutz. Wir bieten Lösungen, die es Ingenieuren ermöglicht, Produkte ressourcenschonend, umweltfreundlich sowie nachhaltig zu entwickeln. Gerne unterstützen wir ein so visionäres Projekt wie PlanetSolar.“

Das Projekt

Ins Leben gerufen wurde das Projekt von Raphael Domjan, der auch der Skipper des Solarbootes sein wird. Ziel von PlanetSolar ist es, das Potenzial erneuerbarer Energien, wie beispielweise Solarenergie, durch technologische Entwicklungen aufzuzeigen und die Realisierung von hybrid- und elektrisch angetriebenen Transportmitteln voranzutreiben. Für den Bau wurde die deutsche Werft Knierim Yachtbau in Kiel beauftragt.

„Unser Planet verdient ein besseres Schicksal als das, was wir ihm jetzt zumuten. Wir müssen uns Fragen stellen wie die Technologien von morgen aussehen und gleichzeitig müssen wir auch die Antworten liefern. Es gilt daher, Ingenieure und Wissenschaftler zu motivieren, innovative Technologien zu entwickeln, die die Menschen zum Träumen bringen und ihnen zeigen, dass das Unmögliche möglich werden kann. Wir sind sehr froh, dass wir mit Autodesk einen Sponsor gefunden haben, mit dessen Lösungen und Unterstützung wir solch ein Projekt realisieren können“, erklärt Raphael Domjan, Präsident und Skipper von PlanetSolar.

Die erste solarbetriebene Weltumrundung wird 2010 entlang der Äquatorialroute absolviert. Die Seereise von mehr als 40.000 Kilometern soll mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 10 Knoten etwa 120 Tage dauern und wird dabei mehrere Weltrekorde aufstellen. Es sind Zwischenstopps in großen Hafenstädten geplant, die das Thema der erneuerbaren Energien und insbesondere die Solarenergie einem breiten Publikum präsentieren.

Weitere Informationen auf www.planetsolar.org.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.