NAB 2009: DVS stellt Venice vor

Mit VENICE stellt DVS in Las Vegas einen Server für Broadcast typischen Video-Content vor. Das System unterstützt komprimierte Formate wie etwa Avid DNxHD, XDCAM und DVCPRO.

Als Auftakt einer für den professionellen Videomarkt entwickelten Produktreihe präsentiert DVS auf der NAB 2009 den Videoserver VENICE. Das System zeichnet Datenmaterial direkt von Kameras, Bandrekordern, P2-Karten oder Professional Discs auf. Das eingespielte Material kann sofort von verschiedenen Editing-Systemen weiterverarbeitet werden. Zum Ein- und Ausspielen stehen zwei unabhängig steuerbare Videokanalpaare zur Verfügung.

VENICE ermöglicht schnelle, durchgängige Produktionsabläufe mit komprimierten Videoformaten. Verschiedene Dateiformate können ohne Zeitverlust erstellt werden. Das neue DVS-System ermöglicht es, SD- und HD-Projekte parallel zu bearbeiten.

Mit VENICE transferiert DVS seine Expertise im Bereich digitaler Filmbearbeitung auf die Anforderungen im professionellen Video- und Broadcast-Business. Durch die Unterstützung von komprimierten Formaten wie Avid DNxHD sowie der XDCAM- und der DVCPRO-Familie können essentielle MXF-Varianten im dateibasierenden Workflow einfach und schnell verarbeitet werden.

Bernhard Reitz, Head of Product Management bei DVS: „Broadcaster stehen vor der Herausforderung, Material schnell und in hoher Qualität bereitzustellen. Mit VENICE bietet DVS ein flexibles Werkzeug für zukunftsorientiertes und dateibasierendes Broadcasting.“

Weiterführende Links:

  • DVS

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.