NVIDIA stellt vorkonfigurierte Tesla-Cluster-Lösung vor

NVIDIA hat gemeinsam mit seinen Partnern ein vorkonfiguriertes Tesla-Cluster-System entwickelt, das ab sofort verfügbar ist.

Mit der neuen Standardlösung können in bestehenden Rechenzentrums-Infrastrukturen einfach und schnell die Möglichkeiten des GPU-Computing genutzt werden.

Die vorkonfigurierte Tesla-Cluster-Lösung bietet eine bis zu 30-mal bessere Performance als Systeme auf reiner CPU-Basis. Damit können auch die komplexen und steigenden Anforderungen von Applikationen in der Molekularforschung, seismischen Erkundung oder für Finanzanalysen erfüllt werden. Darüber hinaus ist der Energieverbrauch einer Tesla-Lösung deutlich geringer, wodurch auch geringere Betriebskosten erreicht werden.

Vor Kurzem hat der Bereich Corporate and Investment Banking der BNP Paribas 500 traditionelle CPUs mit einem Energieverbrauch von 25 kW durch einen kleineren Cluster – bestehend aus CPU-Servern und zwei Tesla-S1070-1U-Systemen – ersetzt, welcher lediglich 2 kW benötigt. Durch den Einsatz der Tesla-GPUs und die Beschleunigung der Applikationen konnte der Energieverbrauch bei der BNP Paribas um das 190-Fache gesenkt werden.

„Es gibt weltweit 15 bis 20 Millionen Ingenieure, Wissenschaftler und Forscher, für die nur eine begrenzte Rechenzeit auf Supercomputern zur Verfügung steht“, betont Andy Keane, General Manager Tesla Business bei NVIDIA. „Mit unserem neuen, vorkonfigurierten Tesla-Cluster kann jeder von ihnen einfach und schnell einen GPU-basierten Supercomputing-Cluster realisieren, der den Energieverbrauch deutlich senkt und gleichzeitig die Arbeit beschleunigt.“

Die vorkonfigurierten Tesla-Cluster bestehen aus x86-CPU-Servern und den NVIDIA-Systemen Tesla S1070. Die Konfigurationsmöglichkeit beginnt bei einer Rechenleistung von 16 Teraflops mit vier Tesla S1070 , von der jede vier GPUs der Tesla-10-Serie enthält. Bei allen Systemen sind Host Server, Infiniband Switches und das erforderliche Kabelmaterial vorhanden. Durch Customization können sie auch an die jeweiligen kundenspezifischen Anforderungen angepasst werden.

Der vorkonfigurierte Tesla-Cluster ist unter anderem über folgende „Tesla GPU Preferred Partner“ erhältlich: CADNetwork, FluiDyna, Megware.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.