Starke Kinostandorte

Kulturstaatsminister Bernd Neumann zeichnet 21 Berliner und 5 Brandenburger Kinos mit Kinoprogrammpreisen aus

Bei der Verleihung der Kinoprogramm- und Verleiherpreise durch Kulturstaatsminister Bernd Neumann gestern Abend ging nach Angaben des Medienboards Berlin-Brandenburg zufolge der mit 20.000 Euro dotierte Hauptpreis für das beste Jahresfilmprogramm an das Berliner Filmtheater „filmkunst 66″.

Insgesamt wurden auch 21 Kinos aus Berlin und 5 Kinos aus Brandenburg ausgezeichnet. Neumann betonte, dass dem Kino als Kulturort eine wichtige Funktion in der Mitte unserer Gesellschaft – ob in der Stadt oder in den Regionen – zukommt. Die ausgezeichneten Programmkinos und Filmkunstverleiher aus dem ganzen Bundesgebiet setzten in der deutschen Kinolandschaft besondere Akzente.

„Wir gratulieren den Berliner und Brandenburger Preisträgern ganz herzlich und freuen uns, dass das große Engagement der Kinomacher aus der Hauptstadtregion so umfassend gewürdigt worden ist. Ein ganz besonderer Glückwunsch geht an das Ehepaar Stadler, die mit ihrem Kino filmkunst 66 in Berlin den Hauptpreis für ihr außergewöhnlich gutes Programm erhalten haben,“ so Medienboard-Geschäftsführerin Kirsten Niehuus. „Die zahlreich ausgezeichneten Kinos stellen einmal mehr unter Beweis, dass die Programmkinovielfalt in Berlin einzigartig ist, aber auch im Flächenland Brandenburg engagierte Kinomacher erfolgreich das Kino als Kulturort erhalten.“

Das Medienboard Berlin-Brandenburg engagiert sich selbst auf vielen Ebenen für einen starken Kinostandort: Jedes Jahr im Frühjahr werden Programmkinos der Hauptstadtregion gemeinsam mit dem HDF KINO und der AG Kino-Gilde deutscher Filmkunsttheater mit dem Kinoprogrammpreis in Höhe von rund 200.000 Euro ausgezeichnet. Darüber hinaus unterstützt das Medienboard im Rahmen eines Pilotprojektes innovatives Kinomarketing von Programmkinos. Seit Anfang des Jahres ist Förderreferent Christian Berg Kinobeauftragter des Medienboard und als solcher auch Ansprechpartner für das neue Förderprojekt.

Die Preisträger der Kinoprogrammpreise und Verleiherpreise 2009 aus Berlin-Brandenburg ((Die Preise werden in den Kategorien „Allgemeines Filmprogramm“, „Kinder- und Jugendfilm“, „Kurzfilm“ und „Dokumentarfilm“ vergeben):

Kinos in Berlin:

Acud Kino, 5.000 €

BALI-Kino, 10.000 €

Blow UP, 2.500 €

BROADWAY, 7.500 €

Brotfabrik, 7.500 €

CENTRAL-Kino, 7.500 €

EISZEIT-Kino, 12.500 €

filmkunst, 66, 25.000 €

Filmtheater am Friedrichshain, 12.500 €

fsk-Kino, 7.500 €

Hackesche Höfe Filmtheater, 10.000 €

INTERNATIONAL, 5.000 €

Kino Kiste, 5.000 €

Kino Krokodil, 2.500€

Kino Toni & Tonino, 7.500 €

Lichtblick-Kino, 7.500 €

MOVIEMENTO Kino, 1-3 12.500 €

Neue Kant Kinos, 10.000 €

Tilsiter Lichtspiele, 5.000 €

Union Filmtheater, 5.000 €

XENON Kino, 5.000 €

Kinos in Brandenburg:

Capitol, Königs Wusterhausen, 5.000 €

Hofgarten, Belzig, 2.500 €

Thalia-Arthouse-Kinos, Potsdam, 17.500 €

Union, Fürstenwalde, 5.000 €

Weltspiegel, Cottbus, 5.000 €

Weiterführende Links:

  • Weitere Infos

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.