SAE eröffnet Medien-Campus in Istanbul

Das SAE Institute, die weltgrößte Bildungseinrichtung im Medienbereich, eröffnet den ersten Medien-Campus in der Türkei. Im Herzen der Metropole am Bosporus werden ab sofort die Medienmacher von morgen ausgebildet.

Während der Eröffnung kündigte der Mayor of District Beyoglu, Ahmet Misbah Demicran, in seiner Rede eine Kooperation zwischen der Stadt Istanbul und dem SAE Institute für das Jahr 2010 an, in deren Zuge Istanbul als internationale Kulturhauptstadt promotet wird. SAE Studenten werden dabei maßgeblich zur technischen Umsetzung zahlreicher Events und Präsentationen beitragen, teilt das Institut mit.

Rüdiger Grieme, Vice President von SAE, über die Beweggründe und den Entstehungsprozess der SAE Istanbul: „Seit Jahren beobachten wir den türkischen Markt und sehen das große Potential in der dortigen Medienbranche und im Speziellen das der Film- und Audioindustrie. Niederlassungen in der Türkei zu eröffnen, ist ein konsequenter Schritt im Rahmen unserer strategischen Planungen“, so Grieme. „Nach langer Suche haben wir ein historisches Objekt in guter Lage gefunden, dessen Ausbau wir in der Sanierungs- und Umbauphase intensiv mitgestalten konnten, so dass am Ende ein zukunftsweisender Technologie-Campus entstand.“

Spezialisten aus der Medien-Branche sind Angaben der SAE zufolge von den Räumlichkeiten und der technischen Ausstattung beeindruckt: Auf über 1200 qm befinden sich unter anderem Studios mit einer Icon Digidesign D-Control ES32 mit HD3 System, eine AMS Neve Genesys Konsole, ein Tascam DM 4800 und 3 Aufnahmeräume. Dazu Alp Turaç, Audio Engineer: „Derart hochwertiges Equipment in einem Ausbildungsinstitut ist einzigartig in der Türkei und wird es sicher auch noch lange bleiben. Die Studenten der SAE Istanbul sind wirklich zu beneiden.“

Weiterführende Links:

  • Weitere Infos

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.