3D-Coat in der dreieinhalbten Version

3D-Coat 3.5 ist mit dem “Milestone” Update in der Version 3.5 angekommen. Und multiple Voxels, Retopologie und das neue Feature „Auto-retopology” scheinen die Highlights des Softwarepakets aus dem Team von Andrew Shpagin zu sein.
Anzeige

3D-Coat ist ein Softwarepaket, das Voxel-Sculpting, Zeichnen mit Ebenen, UV-mapping, Retopology (Manuell und Automatisch) sowie Rendering und Ptex-Anwendung in einem Paket vereinigt. Die CUDA-Beschleunigung des für Windows, OSX und Linux verfügbaren Pakets sowie die sieben verfügbaren Sprachen machen 3D-Coat zumindest eine Blick wert.

In der neuen Version gibt es nun mehrere Neuerungen, unter anderem besteht nun im Export die Möglichkeit des „Coarsing“, also das Gegenstück zur Subdivision. Wenn man damit polygonsparsame Modelle exportiert, schärft 3D-Coat das Netz dahingehend, dass das sparsame Modell vergleichbar ist mit dem mittleren Modell nach der Subdivision mit Catmull-Clark. Multiresolution für Voxels ist endlich aktiv und auf Mehrkernsysteme optimiert.

Weiterführende Links:

  • Mehr Informationen sowie Praxisvideos zu 3D-Coat unter

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.