Zuwachs bei der HP-Workstation-Familie

Die Workstation-Produktfamilie von HP wird um drei Modelle erweitert – für die unterschiedlichsten Anforderungen und Ansprüche im Workflow.

HP erweitert den Desktopbereich ab April mit den HP Z420, HP Z620 sowie HP Z820 Workstations. Ausgestattet mit den neuen Intel Xeon E5 Prozessoren sowie NVIDIA Quadro Grafikkarten sollen sich die neuen PCs besonders für Branchen, die im 2D- und 3D-Bereich arbeiten, eignen. Über diese Basisausstattung hinaus sollen alle Workstations unterschiedliche Eigenschaften haben, so dass jeder Anwender mit einer für seine individuellen Ansprüche passende Workstation arbeiten kann.

Die HP Z420 Workstation soll mit bis zu 64 GB RAM Speicher sowie einem Hochgeschwindigkeitsspeicher von bis zu 15 TB für klassische Anwendungen im Bereich der Bild- und Videobearbeitung produziert worden sein. Die HP Z620 Workstation ist mit bis zu 96 GB RAM Speicher und einem Hochgeschwindigkeitsspeicher von ebenfalls maximal 11 TB ausgestattet. So soll dieses Modell besonders für Professionals im Animationsbereich geeignet sein.

Die leistungsstärkste Workstation soll die HP Z820 sein, die bis zu 512 GB RAM und einen Hochgeschwindigkeitsspeicher von bis zu 15 Terabyte bietet. Diese Version ist das lang erwartete Update, das zeigt, dass sich HP aus dem Bereich der Workstationproduktion doch noch nicht so schnell verabschieden wird. Die HP Power Management Solutions soll für einen geringen Energieverbrauch bei allen drei HP Z-Workstations sorgen.

Die HP Z420 Workstation ist zu einem Preis ab 1249 Euro, die HP Z620 Workstation zu einem Preis ab 1499 Euro und die HP Z820 Workstation ist zu einem Preis ab 1899 Euro ab April 2012 im Handel erhältlich.

Weitere Informationen hier.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.