Luxion bringt ordentlich Schwung in KeyShot 3.1

KeyShot das bekannt ist für einfaches rendern und animieren von 3D Objekten, bekommt mit der neuen Version 3.1 eine ganze Menge neuer Funktionen die kaum noch Wünsche offen lassen.

Das Luxion viel Wert darauf legt rendern und animieren so einfach und schnell wie möglich zu machen ist nicht neu. Mit deren Stand-alone Render- und Animationssoftware KeyShot gingen sie einen großen Schritt auf die Visualisierungsindustrie zu. Objekte aus verschiedensten Paketen können einfach importiert und bis zum fertigen Bild aufbereitet werden. Mit der Keylight Verion 3.1 legen sie aber nochmals richtig zu in Sachen Schnelligkeit, Flexibilität und vor allem Qualität.

Freuen werden sich nicht nur Studios die für Automobilvisualisierung zuständig sind wenn sie hören, dass die Metallic-Farbe nun auch richtige Metallic-Flocken darstellen kann. Dem nicht genug, kann man diese auch beliebig in Größe und Sichtbarkeit verändern.

Materialvorlagen wurden ebenfalls integriert. Importiert man Objekte in das Programm, so kann man auf anhieb spezielle Materialien vergeben die einer gewissen Namenskonvention folgen. Ein Beispiel wäre Metallic Farbe auf alle Teile die Metallic im Namen enthalten.

Auch bei der Platzierung von Texturen auf den Objekten gab es eine Neuerung. Der Manipulator wurde nun auf den Mittelpunkt der Projektion gesetzt, damit lassen sich bestimmte Texturen noch einfacher positionieren. Klein aber fein ist die Möglichkeit bei den Animationen nun auch Gruppen von Animationen selektiert werden können. Dies ermöglicht löschen oder verändern mehrerer Animationen auf Knopfdruck.

Der neue HDR Editor erlaubt es in Echtzeit bereits bestehende Lichtquellen zu verstärken, sowie Farbnuancen und Sättigung zu verändern. Damit das Rendern noch schneller durchgeführt werden kann, wurde das Netzwerk-Rendering implementiert.

Erhältlich ist das Programm unter www.keyshot.com

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.