Oscar-Nominierungen 2013

Heute wurden die Nominierungen der Animationsfilme und der besten Visual Effects für den Oscar-Goldjungen veröffentlicht.

Große Überraschungen und Neulinge bei den nominierten Animationsfilmen findet man keine, sondern solide Machwerke erfahrener Animationshasen. So sind Pixars "Brave", Tim Burtons "Frankenweenie", "ParaNorman" aus dem Studio Laika Inc., Disneys "Wreck-It Ralph" und "The Pirates! Band of Misfits", der in Zusammenarbeit des Studios Aardman Animation mit Sony Pictures Animation entstanden ist, nominiert. Den Favoriten in dieser Kategorie benennen – schwierig, denn alle Filme waren innovativ und im Animationsbereich in diesem Jahr weit vorne dabei.

Den Oscar für die besten visuellen Effekte könnte Peter Jacksons 48fps-3D-Werk "The Hobbit: An Unexpected Journey" erhalten sowie die 3D-Bestseller-Verfilmung "Life of Pi" von Ang Lee. Auch die "Marvel´s The Avengers" und "Prometheus" gehen ins Rennen um die besten Effekte. Der einzige 2D-Film in dieser Kategorie ist "Snow White and the Huntsman".

Einer der Abräumer des Abends könnte "Amour" des österreichischen Regisseurs Michael Haneke sein, der fünfmal, unter anderem als bester Film, nominiert ist. Die meisten Nominierungen, nämlich zwöf, erhielt "Lincoln" von Steven Spielberg.

Alle weiteren Nominierten finden Sie hier: http://oscar.go.com/nominees

Die 85. Oscar-Verleihung findet in diesem Jahr am 24. Februar 2013 im Dolby Theatre in Los Angeles statt.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.