4K-Phantom-Camera

Auf der NAB hat Vision Research die neue Phantom Flex4K Camera präsentiert – wie der Name schon verrät, ist das Hauptfeature eine 4K-Aufnahme bei 1000 Bildern pro Sekunde.

Die neue Phantom-Kamera kann, wie Mitch Gross von AbelCine auf der NAb zeigte, fünf Sekunden lang 4K mit 1.000 Bildern pro Sekunde als unkomprimiertes RAW aufnehmen. Möglich ist auch eine 2K-Auflösung bei einer Bildfrequenz von 2.000 fps.

Die Kamera verfügt über einen 35-mm-CMOS-Sensor, der eine Auflösung von 4096×2304 besitzt sowie einen Dynamikumfang von 12+ Stops. Der kleine und leichte Kamera-Body soll über Aufnahme- und Playback-Funktionen auf beiden Seiten verfügen und ein einfach zu bedienendes Menü-Interface besitzen. Als Mounts stehen laut dem Hersteller PL, PV, Nikon F/G sowie Canon EF zur Verfügung.

Natürlich kann die Phantom Flex4K auch als normale Filmkamera genutzt werden, bei 23.98 fps soll stundelang gedreht werden können. Als Aufnahmemedium werden CineMag-IV-Magazine verwendet.

Der Kaufpreis der Kamera wird, je nach Ausrüstung und Feature-Ausstattung, zwischen 109.000 und 164.000 Dollar liegen. Wer bereit ist, 2.500 Dollar als Anzahlung zu leisten, bekommt ein Modell zurückgelegt. Hier können Sie die Phantom-4K-Kamera vorbestellen.

Die Auslieferung soll frühestens Ende Oktober starten. Die Kamera von der NAB ist ein voll funktionsfähiges Vorführmodell, bei dem noch nicht alle zukünftigen Features implementiert sind.

Erste Aufnahmen mit der Phantom Flex4K sehen Sie hier:

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.