Vier für 4K

Nach und nach kündigen immer mehr Kamerahersteller 4K-Kameras an, so auch JVC. Gleich vier neue Modelle stellte das Unternehmen auf der NAB vor.

Alle vier Kameras aus dem Cine-Segment verfügen über einen Super35mm-Sensor und sollen mit PL- beziehungsweise Micro-Four-Thirds-Optiken bestückt werden können. 

Die GY-LSX1-Kamera kommt laut JVC in Form einer Schulterkamera und wird mit PL-Mount ausgeliefert, mit dem Super-35mm-Sensor der Kamera kann man natives 4K mit 4.096 x 2.160 Pixeln und UHD dem TV-Standard entsprechend mit 3.840 x 2.160 Pixeln aufnehmen. Zeitlupen-Aufnahmen macht die Kamera in Full-HD mit 120 Bildern pro Sekunde, in HD kann sie bis zu 240 Bilder pro Sekunde aufzeichnen. Als Speicherkarten kommen in dem Modell SDHX-, SDXC- und UHS-I-Karten zum Einsatz, aufgezeichnet wird im Video-Codec MPEG-4-AVC/H.264 mit 4:2:2 Farbsampling. Der Output für das 4K-Signal erfolgt über Quad-HD-SDI- oder HDMI-2.0-Anschluss, außerdem stehen vier Audiokanäle zur Verfügung.

In Form eines Handheld-Kamera kommt das zweite Modell daher: die GY-LSX2. Sie kann ebenfalls mit dem Super-35mm-Sensor 4K-Auflösung aufzeichnen, mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde. Im Gegensatz zur GY-LSX1 besitzt dieses JVC-Modell jedoch einen Micro-Four-Third-Anschluss.

Für den Broadcast-Bereich sind eher die letzten beiden Kameramodelle geeignet: Die GW-SPLS1 ist eine zweiteilige Mini-4K-Kamera und die GW-GBLS1 ist eine kleine Kamera in einem Gimbal-System. Beide haben ebenfalls einen Super-35-mm-Sensor, sind mit einem MFT-Anschluss und einem klappbaren 7-Zoll-HD-Monitor ausgestattet. Per Kabel (bis zu 20 Meter) lässt sich bei der GW-SPLS1-Kamera der Start von Videos fernsteuern. 

Bei der GBLS1 kommt ein Gimbal-System hinzu, außerdem bietet sie eine kabellose Kamera-Kontrolle und eine HD-Videoübertragung.

Die Preise für die Kameras hat JVC nicht bekannt gegeben. Alle weiteren Informationen zu JVC finden Sie hier.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.