animago AWARD 2014: Nominierungen

Die Jury hat getagt und die Nominierten stehen fest. Hier finden Sie eine Übersicht der diesjährigen nominierten Beiträge.
Anzeige

Hier finden Sie alle Nominierten von 2014, mit Hintergrundinfos und Verlinkung zum Beitrag (sofern er bereits veröffentlicht werden darf.) Über manche Beiträge haben wir in der Digital Production schon berichtet. Wer sich hier weiter einlesen möchte: Die entsprechenden Artikel lassen sich als PDF am Ende dieser Meldung herunterladen.

Nominierte in der Kategorie "Beste Postproduktion"

Ripper Street – Season 2
Screen Scene VFX
Irland

„Ripper Street“ war eine britische Krimiserie, die von 2012 bis 2013 ausgestrahlt wurde. Sie spielt im Londoner East End des Jahres 1889, sechs Monate nach den Morden von Jack the Ripper. Für die zweite Staffel verwandelte das irische Studio Screen Scene das heutige Dublin in das London des 19. Jahrhunderts.

Game of Thrones – Season 4
Mackevision Medien Design
Deutschland

Das Studio war mit 72 Shots an der vierten Staffel beteiligt, an denen unter Supervision von Jörn Großhans über 40 Artists ein halbes Jahr lang arbeiteten. Neben Environments, Mattepaintings und 3D-Set Extensions, waren CG-Schiffe und Wassersimulationen Schwerpunkte der Arbeit. Diese wurden in 3ds Max mit dem Phoenix Plug-in von der Chaos Group geschaffen. Zudem wurden Armeen und Soldaten mittels Crowd Replication und Crowd Creation sowohl in Nuke als auch in 3D umgesetzt.

Vaterfreuden – Frettchen
ScanlineVFX
Deutschland

Scanline VFX steuerte die Effekte für die Komödie mit Matthias Schweighöfer bei. Die Aufgabenstellung lautete, ein fotorealistisches, Close-up-fähiges, animiertes Frettchen zu erstellen, welches im Umschnitt direkt vergleichbar sein musste mit dem realen Frettchen, welches im übrigen Teil des Filmes eine große Rolle spielte.

Captain America: The Winter Soldier
Trixter Film
Deutschland

Trixter Film steuerte VFX-Arbeit zum zweiten Teil von „Captain America” bei. Das Studio ist Marvel-erfahren und hat bereits bei „Iron Man 3“ mitgearbeitet.

Bot Wars Trailer
Unexpected
Deutschland

Proof-of-Concept-Trailer für das vom Regie-Duo „Alex & Steffen“ adaptierte Drehbuch „Bot Wars“. In nur etwas mehr als drei Monaten wurden zahlreiche Schauplätze designed und gemodelt sowie die unterschiedlichsten Charaktere erstellt. Dabei mussten die Hero-Roboter Close-up-fähig sein, auch wenn sie nur in wenigen Shots im Detail zu sehen sind.

Nominierte in der Kategorie "Beste Nachwuchs-Produktion"

Wrapped

Roman Kälin, Falko Paeper, Florian Wittmann, Filmakademie Baden-Württemberg
Deutschland

Der Verfall des einen ist die Grundlage für das Leben des anderen. Die Welt mit ihrem unendlichen Wechselspiel von fressen und gefressen werden, nimmt eine neue Dimension an, wenn die unerwartete Kraft der Natur auf die bestehenden Strukturen unserer Gesellschaft trifft. Was für ewig geglaubt wird, zerrinnt im Zuge der Zeit. The only constant is change.

Atome
Adrien Cappai, Chloé Mille, Valentin Tuil, ArtFx
Frankreich

In einem verlassenen Lagerhaus bemalt ein Künstler eine Wand, während sich hinter ihm sein Künstlerbedarf und allerhand andere, herumliegende Gegenstände verselbständigen. Je mehr er sich künstlerisch verausgabt, desto stärker kommt Bewegung in die Halle.

The Rise and Fall of Globosome
Sascha Geddert, Filmakademie Baden-Württemberg
Deutschland

In der Weite des Alls schwebt ein kleiner Kiesel, der von den außergewöhnlichsten Kreaturen bevölkert wird: Kleinen dunklen Kugeln, die anfangen, sich schnell zu vermehren und Zeichen von Intelligenz zu zeigen.

Tea Time
Marie Kister, Marcel Knüdeler, Wilfried Pollan, Thomas Schienagel, Georg-Simon-Ohm Hochschule Nürnberg
Deutschland

Auf der Suche nach einem geheimnisvollen roten Buch verliert sich der betagte Bibliothekar Paul zunehmend in den Tiefen einer gigantischen Bibliothek. Mithilfe dieser Metapher behandelt der Film ein ernstes Thema.

R’ha

Kaleb Lechowski, Mediadesign Hochschule
Deutschland

Einem außerirdischen Lebewesen gelingt es, sich aus den Fängen einer Maschine zu befreien und wird doch von ihr überlistet … „R’ha“ entstand innerhalb von 7 Monaten und wurde bis auf den Ton und das Einsprechen der Dialoge vom Berliner Filmstudent Kaleb Lechowski alleine gestaltet. Der Film zog großes Interesse auf sich, auch aus Hollywood. Mit etwas Glück wird es vielleicht demnächst einen Feature Film geben.

Nominierte in der Kategorie "Bester Trailer/Opener"

EVE: Prophecy
CCP Games
Island

Der Trailer wurde zum ersten Mal auf dem Eve Fanfest präsentiert und gewährt schon einmal einen Einblick, wie sich das Entwickler-Team das zukünftige Game Design vorstellt. Der Trailer wurde von einem vierköpfigen Team innerhalb von vier Monaten fertiggestellt.


Assassin’s Creed Unity: E3 World Premier Cinematic

Digic Pictures
Ungarn

Der Cinematic Game Trailer vom ungarischen Studio Digic Pictures entführt den Zuschauer in das Paris des Jahres 1789, mitten in die Französische Revolution. Ein junger Mann namens Arno begibt sich auf eine außergewöhnliche Reise, um die wahren Kräfte hinter der Revolution zu enthüllen und entwickelt sich dabei zum Meister-Assassinen. Der Trailer besticht durch die detaillierte Darstellung historischer Gebäude und fotorealistische Charaktere.

Ryse: Son of Rome – Legend of Damocles
Platige Image
Polen

Der Auftrag für Platige Image lautete, mit dem Trailer einen Kontrast zur realistischen Spielegrafik zu schaffen, die auf der CryEngine basiert. Umgesetzt wurde der Look mit einer grafischen Stilisierung der 3D-Elemente.

The Witcher 3: Wild Hunt
Platige Image
Polen

Den Trailer zum dritten Teil der „Witcher“-Saga verantwortete das polnische Studio Platige Image. Normalerweise arbeiten die Artists mit 3ds Max und V-Ray, für dieses Projekt jedoch setzte man zum ersten Mal auf Maya und Arnold.

Titanfall
Respawn Entertainment, Electronic Arts
Deutschland

„Titanfall“ ist ein Online-Multiplayer-Game für Xbox One, Xbox 360 und PC. Die Handlung spielt in naher Zukunft auf einem abgelegenen Grenzplaneten, der vom Krieg zerrissen ist. Die Spieler können ihren Titanen, bemannte Mechs, Befehle erteilen oder sie selber steuern – ganz wie es die Lage erfordert. Das Gameplay erlaubt es dabei, wie beim Parkour Wände hinaufzulaufen.

Nominierte in der Kategorie "Bestes Game-Design"

Watch Dogs
Ubisoft
Deutschland

Watch Dogs spielt in einer simulierten Stadt, in dem der Spieler in Echtzeit die öffentlichen Verkehrsmittel mit einem Smartphone kontrollieren kann. Mit der Hilfe von Ubisoft Reflections, dem Studio hinter der „Driver“-Serie, kann die Spielerfigur, Hacker Aiden Pearce, auf über 65 Fahrzeuge zugreifen. Das Spiel basiert auf der eigens programmierten Disrupt Engine. Mit der mobilen Plattform Companion Game können sich die Spieler auch außerhalb der Konsole durch Chicago hacken.

Titanfall
Respawn Entertainment, Electronic Arts
Deutschland

Online-Multiplayer-Game für Xbox One, Xbox 360 und PC. Die Handlung spielt auf einem abgelegenen Grenzplaneten, der vom Krieg zerrissen ist. Es werden – etwa wie beim Parkour – Wände hinaufgelaufen, es gibt Doppelsprünge und die Möglichkeit, einen Titan zu übernehmen. Die Spieler haben die Freiheit, zwischen Pilot und Titan zu wechseln und können so ihre Taktik spontan ändern, angreifen oder fliehen, ganz wie es die Lage erfordert.

Extrasolar
Lazy 8 Studios
Vereinigte Staaten

In „Extrasolar” erforscht der Spieler den Planeten Epsilon Prime anhand von Fotos, die von Fahrzeugen an der Oberfläche aufgenommen werden. Das webbasierte Spiel entfaltet seine Geschichte anhand von E-Mails, Video- und Voicemail-Nachrichten, PDF-Dateien und Webseiten. Der Großteil der Handlung wird jedoch durch in der Cloud gerenderte Bilder erzählt, die für jeden Spieler unterschiedlich sind.


YoKaisho

Klaus Fehkührer, Verena Demel, Sebastian Rangger, Wilfried Gruber, Radomir Dinic, Michael Huber, Sandra Obermann, Corinna Drebes, Fachhochschule Salzburg
Österreich

Schauplatz des Spiels ist das altertümliche Japan und die Kultur der Samurai-Mythen. Yokai – schelmische Geisterwesen – suchen Dörfer heim, die es zu beschützen gilt. Der Name YoKaisho bedeutet „vier Treff-Punkte“. Betrachtet man die Tendenzen in sozialen Netzwerken und Spielen, so erkennt man, dass Menschen virtuell miteinander verbunden, aber real trotzdem alleine sind. YoKaisho will zeigen, dass sowohl das analoge als auch das digitale Medium ihre Daseinsberechtigung besitzen.

Ryse: Son of Rome
Crytek
Deutschland

Action-Adventure für die XBox One. Die Handlung spielt zur Zeit des römischen Kaisers Nero im antiken Rom und in Britannien. Der Spieler steuert den römischen Soldaten Marius Titus via Gamepad aus einer Third-Person-Perspektive durch die Missionen. Das Spiel nutzt die Features der neuen Konsole, unter anderem SmartGlass und Kinect. Genutzt wurde Performance Capture für die Cutscenes und das Gameplay. Besonderer Fokus lag auf den Gesichtern der 14 Story-Charaktere.

Nominierte in der Kategorie "Bester Kurzfilm"

Le Gouffre
Lightning Boy Studio
Kanada

Hinter dem zehnminütigen Animationsfilm steht ein Team von drei Leuten, die extra ihren Job gekündigt haben, um sich ganz diesem Projekt widmen zu können. Die Entstehung verfolgten Fans auf dem Blog legouffre.com – eine große Hilfe, denn ein halbes Jahr vor Ende der Produktionszeit, ging den drei Filmemachern das Geld aus. Eine erfolgreiche Kickstarter-Kampagne half, das ambitionierte Projekt zu Ende zu bringen.

Exode
Kathleen Cartier, Sandrine Gimenez, Nicolas Mrikhi, Baptiste Roy, Thomas Saez
Supinfocom Arles, Frankreich

Inmitten einer öden Wüstenlandschaft schleppt sich eine Art steinerner Dinosaurier voran. Auf seinem Rücken, in seiner steinernen Haut, lebt ein ebenso steinernes Volk. Als der Weg der steinernen Kreatur endet, beginnt eine Reise für dieses seltsame Volk.

Cuerdas
Pedro Solís García
Spanien

Der Alltag von Maria wird unterbrochen, als ein neuer Mitschüler in ihre Klasse kommt. Der behinderte Junge und das Mädchen werden schnell enge Freunde. Cuerdas erzählt die Geschichte dieser Freundschaft, vom Anfang bis zum Ende.

The Present
Jacob Frey, Filmakademie Baden-Württemberg
Deutschland

Der Junge Jack verkriecht sich seit Tagen auf Couch, um Computerspiele zu spielen. Eines Tages überrascht ihn seine Mutter mit einem besonderen Geschenk. Zunächst steht Jack diesem ablehnend gegenüber, doch bald beginnt die mütterliche Intention zu wirken.

Lune et le Loup
Toma Leroux, Patrick Delage
Frankreich

Kleine Kinder können anstrengend sein. Frisch gebackene Eltern können ein Lied von Übermüdung und durchwachten Nächten singen. Ebenso wie der Stoffwolf in diesem Kurzfilm. Ein Feature Film ist übrigens in Planung.

Nominierte in der Kategorie "Beste Visualisierung"

Help Save Us

Cluster Studio
Mexiko

Die Botschaft des Films lautet: Alles, was wir der Natur antun, schadet letztendlich uns selbst. Visualisiert wird die alltägliche Verschwendung von Ressourcen und das Ergebnis, sollte die Menschheit weiter diesem Weg folgen.

Greenpeace – New Bees

Polynoid/Woodblock
Deutschland

Der Film „feiert” die Rückkehr von Roboterbienen, in einer Zukunft, in der die echten Bienen längst ausgestorben sind. Zusammen mit Greenpeace schuf Woodblock, mit Unterstützung von Soilfilms, einen Film, der auf das Sterben der Bienenvölker aufmerksam machen will.


Citius, Altius, Fortius

Felix Jacob Deimann, Fachhochschule Dortmund
Deutschland

Der Titel der Animation spigelt das Motto der Olympischen Spiele wider („schneller, höher, stärker) und geht der Frage nach, wie das Wesen von Bewegung visualisiert werden kann. Bewegungen berühmter Olympioniken wurden mittels Bewegungserfassung und Rotoskopie originaler Filmaufnahmen der jeweiligen Olympischen Wettkämpfe digitalisiert und 3D-grafisch visualisiert. Die Bewegungen wurden in Cinema 4D Bild für Bild nachvollzogen.


Red Bull Spielberg track introduction

Aixsponza, Peter Clausen Filmproduktion
Deutschland

Für die brandneue Formel1-Strecke im österreichischen Spielberg begleiten wir Sebastian Vettel und Daniel Ricciardo auf ihrer ersten Runde. Die Besonderheiten der Strecke werden dargestellt, inklusive einer der typischen schnellen Wetterwechsel im Alpenraum Österreichs.

Peseta
Uli Henrik Streckenbach, Robert Pohle, Jochen Mader, Sebastian Werner
Deutschland

Klimawandel: Der Film und die zugrundeliegende Studie des Joint Research Centers fragen sich, wie man die Entscheidungsträger zum Handeln anregen kann. Die Antwort ist nicht das ständig benutzte Symbol des armen Eisbären, sondern etwas, was uns allen wichtig ist: Der Geldbeutel. Was wird der Klimawandel kosten, welche Schäden wird er anrichten?

Nominierte in der Kategorie "Beste Werbeproduktion"

L’effet Papayon – La fashpomme victime

WIZZdesign, Unit Image, The Andy’s
Frankreich

Der Film ist Teil einer Marketingkampagne für die Getränkemarke Oasis („The Berryfly Effect” oder auf Französisch „L’Effet Papayon”). Das Konzept sah eine Vermarktung in Frankreich wie bei einem Kinofilm vor – mit Plakatwerbung und Trailern. Die Filme waren im Kino, Fernsehen und im Internet zu sehen. Die Realfilmaufnahmen für die insgesamt vier Episoden wurden innerhalb von drei Tagen mit einer Mannschaft von 60 Leuten durchgeführt. Umfang: 30 Shots pro Tag auf 11 Sets.

Coca Cola Noël

Unit Image, The Andy’s
Frankreich

Der Weihnachtsmann beauftragt einen Teddybären, ein Heim behaglich weihnachtlich herzurichten. Der Bär ist schlau und holt sich Hilfe von seinesgleichen. Dass dabei nicht immer alles glatt läuft, versteht sich von selbst. Aber: Hauptsache, das Ergebnis stimmt.


Adidas Climachill – A Cooling Revolution

Glassworks
Niederlande

Der Film flaniert die Climachill-Kampagne von adidas. Die Metapher von Eis und Frost sollte in einer abstrakten Welt dargestellt werden. Aus der Perspektive einer Achterbahnfahrt wird demonstriert, wie das Produkt funktioniert – Flachgarne, unter anderem das SubZero-Garn mit Titanium, bilden zusammen mit „Cooling spheres“ aus Aluminium ein Kleidungsstück mit kühlendem Effekt.


Nature Sweet – Stop the abuse!

WIZZdesign, Blacklist, Unit Image, The Andy’s
Frankreich

Therapie für Tomaten: In der Selbsthilfegruppe berichten sie von schrecklichen Dingen … Dingen, die man so tut, wenn man Tomaten verarbeitet … Das amerikanische Unternehmen Nature Sweet wirbt mit dem Spot für seine Produkte: unversehrte Kirschtomaten.

BBC Winter Olympics
Platige Image
Polen

Für die Olympischen Winterspiele 2014 in Sotchi setzte Regisseur Tomek Baginski von Platige Image auf eine unwirtliche Winterwelt in Kombination mit der Stimme des „Game-of-Thrones”-Schauspielers Charles Dance (Tywin Lannister).

 
Nominierte in der Kategorie "Beste Interaktive Produktion"

Skoda Superb – Visualizer
Aixsponza
Deutschland

Aufgabenstellung war ein Auto-Konfigurator, der neben dem typischen 360-Grad-Turn anschließend einen Spot abspielt, in dem genau das konfigurierte Auto fährt. Im Grunde genommen sollte ein konfigurierbarer Werbespot für ein Auto entstehen. Dazu wurde auf real gedrehte Hintergründe ein Full-CG-Auto animiert und in allen möglichen Farb- und Felgenvarianten produziert. Zusätzlich wurden der 360-Grad-Turn Exterior und drei 360-Grad-Turns Interior realisiert.


Immersive Lining

q-bus Mediatektur
Deutschland

Auf der CeBIT 2014 konnten die Besucher eine Zukunftsvision eines Flugs in einem Airbus erleben. Die Kombination aus Modell, Projection Mapping, Monitoren und Licht ermöglichte eine neue Flugerfahrung für interessierte Passagiere. Zusätzliche Monitore und der Einsatz von iPads ließen sich zum Beispiel mit Reiseinformationen bespielen.

Paperworld – Augmented Reality
Volke Kommunikations-Design GmbH/Rayd GmbH
Deutschland

Die Paperworld ist das Miniaturmodell einer modernen Stadt. Ganz in Weiß und wie aus Papier gefaltet. Beim Blick durchs iPad erwacht diese Welt zum Leben. Thematisiert werden die effizienten Antriebe in den Volkswagen-Modellen: e-up!, e-Golf, Golf GTE, Golf TSI, Golf TDI, Golf TGI, eco up! und Jetta Hybrid sowie die Nachhaltigkeitsmaßnahmen der „Think Blue. Factory.“ Das Stadtmodell entstand im Herbst 2013 für den Volkswagen-Messestand auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA).

Time Machine: How great HelV is!
Tamschick Media+Space
Deutschland

Der 400-Quadratmeter-Raum lässt den Besucher 15 Minuten lang in die Geschichte des Königreiches Wu während der Zeit der Frühlings- und Herbstannalen 514 bis 496 v. Chr. eintauchen. Dahinter steht ein System aus 22 hochauflösenden Projektoren und mehr als 30 synchronisierten Computern. Jene verarbeiten die Signale von 14 Trackingkameras, generieren Echtzeit 2D- und 3D-Grafik und verblenden diese mit dem vorproduzierten Filmmaterial. Dazu kommt ein Soundtrack mit mehr als 30 Kanälen.


SimpSymm – Prozeduraler Skulpturengenerator

Christoph Bader, Dominik Kolb, Hochschule Ravensburg-Weingarten
Deutschland

Kern der Bachelor-Arbeit ist ein Algorithmus zur automatisierten Generierung dreidimensionaler Skulpturen für den 3D-Druck. Der Algorithmus wurde als interaktive App für Windows 8.1 implementiert, die sowohl auf Windows PCs als auch Windows Tablets lauffähig ist. Für die Umsetzung wurde keine High-level-Engine verwendet. Algorithmus und 3D Viewport sind Eigenentwicklungen. Die Implementierung wurde auf Basis von C++ vorgenommen.

Nominierte in der Kategorie "Bestes Still"

Mercedes-Benz 4MATIC Schneemonster

Mackevision Medien Design, Jung von Matt, Limmat
Deutschland

Bei diesem Projekt handelt es sich um eine gemeinsam mit Jung von Matt /Limmat realisierte Printkampagne für den 4Matic-Antrieb verschiedener Mercedes-Benz-Fahrzeugklassen. Ein Schneemonster jagt die Fahrzeuge, die jedoch durch ihren mächtigen Allradantrieb Eis und Schnee trotzen und dem Biest locker entkommen.

Winter
Cihan Özkan
Türkei

Der türkische Artist Cihan Özkan kreierte eine realistische Winterlandschaft.

Haze
Cornelius Dämmrich
Deutschland

„Haze“ ist der Schaukasten eines anonymen Lebens. Ein Panoptikum der Langeweile. Die Wunderkammer ohne Wunder. Erstellt in einem Zeitraum von über 7 Monaten. Die Spinnweben sind von Hand gemalt. Die Splitter des zerstörten Parkettbodens bestehen aus echter Geometrie und wurden alle von Hand platziert. Der Dunst ist kein Postwork, sondern separat gerenderter V-Ray Environment Fog.


Kinderparadies

Flaeck GmbH, Tobias Stierli
Schweiz

Die Idee zu dem Bild entstand bei Testen von Modos neuen Dynamic Tools. Das größte Augenmerk wurde auf das Licht und die Farben gelegt.

Smoked
GV Prashanth
Indien

Das Bild dauerte einen Monat bis zur Fertigstellung und zeigt einen alten Mann, der sich verloren und einsam fühlt, während er einen Zug von seiner Zigarette nimmt.

Nominierte in der Kategorie "Sonderpreis der Jury"

SuperBot – A magnifying mess
Trexel Animation
Argentinien

Kurzfilm von Trexel Animation über einen kleinen Roboter, der sich mithilfe einer Lupe größer macht, um einem hüpfenden Kugelmonster begegnen zu können.


Azarkant

Andrey Klimov
Russland

In der Zukunft … ein Team von Astronauten wird auf eine zehn Jahre dauernde Reise geschickt, um neues Leben zu suchen. Auf ihrem Weg entdecken sie ein verlassenes Raumschiff und sein schreckliches Geheimnis … Studentische Arbeit von Andrey Klomov, der das meiste in Eigenregie gemacht hat.

Pinnipèdes
Victor Caire, Supinfocom Arles
Frankreich

Übungsfilm von Victor Caire, Student an der französischen Animationsschmiede Supinfocom Arles. Das vorgegebene Thema lautete „Strand“. Im Film werden zwei Flossenfüßer (pinna – Flosse und pes – Fuß), auch Robben genannt, bei ihrem Nickerchen von einem vorwitzigen Vögelchen gestört.

Little Freak
Edwin Schaap
Niederlande

Ein entstellter Junge wird von seinem Vater ermuntert, sich beim Auspusten der Geburtstagskerzen etwas zu wünschen. Der Film soll eine Metapher dafür sein, dass sich die Erwartungen von Eltern und die Wünsche ihrer Kinder nicht immer entsprechen. „Little Freak“ konzentriert sich komplett auf Emotionen und einen düsteren, halb realistischen Stil.

Story
Grass Jelly Studio
Taiwan

Das Musikvideo wirkt vielleicht wie eine asiatische Playmobil-Version, jedoch ist jede Szene mit Bedacht gesetzt, um Bezug auf drei bedeutende chinesische Philosophen und Dichter zu nehmen: Die Fabel vom Peach Blossom Spring, einem utopischen Ort, von Tao Yuanming, sowie ein Gedicht von Su Don Po, in dem sich ein Mensch den Höhen und Tiefen des Lebens anpasst. Das dritte Thema bezieht sich auf die Fabel „Zhuangzi dreamed he was a butterfly” des Philosophen ZhuangZi.

Downloads:

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.