J.J. Abrams erhält Visionary Award

"Star Wars" ist nocht nicht in trockenen Tüchern, dennoch hat die Visual Effects Society entschieden, dass J.J. Abrams am 4. Februar 2015 den Visionary Award erhalten wird.
Anzeige

Mit dieser Auszeichnung zeichnen sie seine Vielzahl an Beiträge in Sachen Filmunterhaltung aus. Im Speziellen honorieren Sie Abrams Fähigkeit, Geschichten zu erzählen und seine Fähigkeit neue Techniken einzusetzen, um geheimnisvolle Welten zu kreieren.

Und J.J. Abrams ist tatsächlich ein Tausendsassa: Nicht nur zahlreiche Feature-Filme wie "Mission: Impossible 3", "Super 8" oder "Star Trek" sind unter seiner Regie entstanden. Er ist auch als Produzent tätig, hat das Studio Bad Robot Productions gegründet und sogar ein Buch namens "S" veröffentlicht.

Vorherige Preisträger des VES-Ehrenpreises waren Christopher Nolan, Ang Lee und Alfonso Cuarón. Cuarón konnte im letzten Jahr mit "Gravity" den Oscar für die besten visuellen Effekte einstreichen, ebenso sein Cutter Mark Sanger in der Kategorie "Bestes Editing". Mit Sanger trafen wir uns an der HFF München, das Interview mit ihm rund um den Avid Media Composer finden Sie in der kommenden DP-Ausgabe, die am 15. Oktober erscheint. 

Alle weiteren Informationen zur VES-Preisverleihung erhalten Sie hier.

Bild: Paramount Pictures Germany GmbH

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.