„Star Trek“ Fanfilm

We are very impressed! 8 Jahre hat das Team hinter "Star Trek Enterprise II - Der Anfang vom Ende" an dem Stop-Motion-Animationswerk gearbeitet.
Anzeige

Das knapp 25 cm hohe Set von Stark Trek Enterprise besteht aus Pappe und Papier, gebaut wurde es von Jürgen Kaiser. Der Vorgängerfilm „Der Zeitspiegel“ wurde 2008 fertiggestellt. Dabei ergab ein Drehtag mit dem Stop-Motion-Verfahren am Ende 2 Sekunden Filmzeit – eine wahre Geduldsprobe, die nur wahre Fans bestehen. Die Außenszenen wurden mit 3D-Animation kreiert.

Für den zweiten Film „Der Anfang vom Ende“ ist der Anspruch von Kaiser gestiegen – an die Story, die Stop-Motion-Arbeit, die Bildqualität und die Sprecher. Für die Bilder in HD-Qualität benutzt der Filmemacher eine Canon 50D. Die Stopmotionsequenzen werden mit der Software Stop Motion Pro realisiert.

Hier noch das Making-of der Vulkan-Basis:

Mehr zu Jürgen Kaiser und seinem Stop-Motion-Studio hier.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.