Terragen, die Vierte

Planetside veröffentlicht Terragen 4 – Zu den neuen Features des Tools für realistische Umgebungs-Renderings gehören unter anderem Ray-Traced Preview und Mehrfachstreuung für Wolken, diese können in der Kostenlos-Version der Software ausprobiert werden.
Anzeige

Wenn es um realistische, natürliche Umgebungen geht, ist Terragen ein häufig eingesetztes Tool in der VFX-Welt. Das Tool von Planetside Software wird unter anderem von Industrial Light and Magic, Weta Digital und anderen VFX-Häusern verwendet. Wer Terragen nicht kennt oder noch nicht benutzt hat: Planetside bietet dafür eine „Feature Tour“ auf ihrer Website. Außerdem haben wir in unserer letzten Ausgabe 07: 16 einen ausführlichen Artikel zu der Software – Reinschauen lohnt sich!

Was ist neu in Version 4?

Die neue Version kommt mit einer großen Anzahl neuer Features in den Bereichen Vorschau, Wolken-Renderings, Ozon-Simulation, Rendergeschwindigkeit, Linsen-Effekten, Animation und neuen Shader-Verbesserungen. Wir geben Ihnen nachstehend eine Zusammenfassung.

Ray-Traced Vorschau

Die neue Vorschau ermöglicht dem User schnelle Ergebnisse mit Raytracing beim Arbeiten mit Objekten, Shadern, Atmosphäre und Lichtern. Planetside hat dafür Beispiele auf ihrem Youtube-Kanal hochgeladen.

Photorealistische Wolken?

Wolken-Renderings können schnell einen sehr unrealistischen Charakter bekommen. Mit dem neuen Light-Scattering Modell will Planetside dem jetzt nachkommen, so lassen sich jetzt mit mehrfacher Lichtstreuung photorealistische Wolken simulieren. Die neue Shader-Technologie kommt dabei mit einigen Presets.

Ozonschicht erstellen

Mit dem 4.0 Update ist auch erstmals das Ozonschicht-Feature hinzugekommen. Planetside hat dafür ein kurzes Vorher/Nachher-Video veröffentlicht.

Renderpower

Neu in Terragen 4 ist auch eine verbesserte Render-Enginge, die im Durchschnitt mehr als die doppelte Geschwindigkeit für das Rendern von Objekten im Vergleich zu Terragen 3 aufzeigen soll. Planetside zeigt dafür Beispiel-Fotos mit prozentualem Vergleich auf ihrer Website.

Sonstiges

Neben den Render-Verbesserungen hat Planetside auch Linseneffekte eingeführt, die mit hohem Dynamikumfang arbeiten und unter anderem mit Effekten wie Bloom und Starburst ebenfalls den Realitätsgrad erhöhen sollen. Zusätzlich kann über Motion-Blur und weiteren Tools Bewegung in Stills gebracht werden.

Download & Preis

Wer Terragen 4 testen möchte: Es gibt eine kostenlose Variante, die hier heruntergeladen werden kann. Den Verzicht auf die kommerzielle Verwendung, sowie Einschränkungen bei der Auflösung, dem Detail-Level sowie den Animation Features müssen Sie dabei allerdings hinnehmen. Studenten erhalten eine Voll-Version von Terragen, solange diese für Lernzwecke verwendet wird. Die Studentenversion können Sie hier beantragen.

Neben der kostenlosen Version ist noch „Terragen 4 Creative“ (ca. 328€) und „Terragen 4 Professional“ (657€) erhältlich. Eine Übersicht zu den Unterschieden und Features der drei Versionen finden sie hier.

Mehr zu Terragen 4 hier
Mehr von Planetside auf www.planetside.co.uk

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.