Oscar-Nominierungen 2017

Nun stehen sie fest, die Oscar-Nominerungen für dieses Jahr. Uns interessieren natürlich in erster Linie die VFX- und Animation-Kategorien. Hier die Übersicht.
Anzeige
Oscar-Nominierungen 2017
"Mein Leben als Zucchini" von Claude Barras

Die den Oscar dominierenden Filme in allen Kategorien überraschen nicht, spoilern die Golden Globes doch circa zwei Wochen vor der Bekanntgabe in der Regel jedes Jahr die Nominierungen. Mit „Toni Erdmann“ geht in der Kategorie „Bester ausländischer Film“ ein deutsches Filmwerk ins Rennen. Dabei ebenfalls beachtenswert: Die kreativen Köpfe hinter dem originellen Filmprojekt sind zwei Frauen. Regisseurin Maren Ade und Produzentin Janine Jackowski sind beide Absolventinnen der HFF München (arbeiten unter dem Produktionsfirmennamen „Komplizen Film“ zusammen).

Animated Feature Film

  • The Red Turtle
  • Kubo – Der tapfere Samurai
  • Mein Leben als Zucchini
  • Vaiana (Originaltitel: Moana)
  • Zoomania (Originaltitel: Zootopia)

In der Kategorie Feature-Animationsfilm hat es mit „The Red Turtle“ sogar ein Film komplett ohne Dialoge in die Auswahl geschafft. Der Film ist eine Co-Produktion zwischen Wild Bunch und Studio Ghibli. Im reduzierten zeichnerischen Look wird die Geschichte eines Mannes erzählt, der wie Robinson Crusoe auf einer einsamen Insel landet, wo er aber weder auf einen Freitag noch einen Volleyball trifft, sondern auf eine gigantische rote Schildkröte. Regie führte Michaël Dudok de Wit, es ist sein Feature-Film-Debut.

„Kubo – Der tapfere Samurai“ ist ein Stop-Motion-Film von Regisseur Travis Knight vom Studio Laika, das bereits Filme wie „ParaNorman“ und die „BoxTrolls“ realisierte. Knight war zuvor bei den Filmen als Produzent tätig, dies ist seine erste Regiearbeit. Der Film erhielt bereits von der Deutschen Film- und Medienbewertung das Prädikat „besonders wertvoll“.

In diesem Jahr trafen vor allem Stop-Motion-Filme den Geschmack der Academy. Auch wenn man denken könnte, bei „Mein Leben als Zucchini“ gehe es um eine ähnliche Thematik wie bei „Sausage Party“, nur in gesünder, der täuscht. Zucchini ist der Spitzname eines neunjährigen Jungen, dessen Leben alles andere als ein Spaziergang ist. Nach dem Tod seiner Mutter kommt er ins Kinderheim, seine Erlebnisse dort erzählt dieser Film aus Frankreich. Regie führte Claude Barras, mit nur 66 Minuten Laufzeit ist er der kürzeste unter den Nominierten.

Disney hat es zwei Mal in diese Kategorie geschafft: Mit „Vaiana“ und „Zoomania“. Wir persönlich haben unser Herz an „Zoomania“ verschenkt, die Meeranimationen in „Vaiana“ schinden aber natürlich ebenfalls mächtig Eindruck.

Visual Effects

  • Kubo – Der tapfere Samurai
  • Doctor Strange
  • The Jungle Book
  • Deepwater Horizon
  • Rogue One: A Star Wars Story

Laikas „Kubo“ hat es auch in der VFX-Kategorie geschafft. Da die Stop-Motion-Figuren und die zahlreichen Modelle real gefilm wurden, waren zahlreiche VFX-Anpassungen für das finale Ergebnis nötig.

Der visuell beeindruckendste Marvel-Film im letzten Jahr wurde ebenfalls nominiert. In der kommenden DP-Ausgabe werden wir mit Luma Pictures und Production Designer Charles Wood über „Doctor Strange“ reden.

Das Making-of zu „The Jungle Book“ über MPCs sowie Weta Digitals Mammutleistung im Bereich fotorealistischer Tiere finden Sie in der DP 05 : 16.

An einer Story zu „Deepwater Horizon“ sind wir ebenfalls dran. Die Feuersimulationen von ILM, um das BP-Ölkatastrophen-Drama glaubhaft in Szene zu setzen, haben schwer beeindruckt. Weitere VFX-Studios, die ILM zugearbeitet haben, waren unter anderem Iloura, Hybride und Base FX.

Auch „Rogue One: A Star Wars Story“ ist bei den VFX-Nominierten dabei. Dem Charme von Darth Vader kann man sich eben kaum jemand entziehen.

Short Film (Animated)

  • Blind Vaysha von Theodore Ushev (Bulgarien)
  • Borrowed Time von Andrew Coats und Lou Hamou-Lhadj (USA)
  • Pear Cider and Cigarettes von Robert Valley und Cara Speller (Kanada)
  • Pearl von Patrick Osborne (USA)
  • Piper von Alan Barillaro und Marc Sondheimer (Pixar)

Die Oscars werden in diesem Jahr am 26. Februar verliehen.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.