Was Sie vielleicht noch nicht über unseren nächsten Cover-Helden wußten …

Er ist ja auch zu zuckersüß: Auch Sie konnten seinem Charme nicht widerstehen und wählten Baby Groot von den "Guardians of the Galaxy Vol. 2" zu unserem Cover-Star der kommenden DP-Ausgabe 04 : 17. Wir stellen den Baum-Character hier näher vor: 5 Fakten über Groot.
Baby_Groot_Fakten
"Guardians of the Galaxy Vol. 2" Credit: Marvel/Disney

Sein Name

Groot verdankt seinem Namen den Niederländern. „Groot“ heißt in dem Land, in dem alles lustig klingt, „groß“. Passend für einen Superhelden, der Teile seines Körpers verlängern kann. Im Kontext hieße das Wort dann „Je hebt grote voeten“ → Du hast große Füße.

Baby Groot Fakten

„I am Groot“

Das ist das einzige, was Groot von sich geben kann. Wer jedoch die Semantik seiner Aussagen hinter der Syntax verstehen kann, wie beispielsweise Rocket Raccoon, führt durchaus tiefsinnige Gespräche mit dem Marvel-Baumhelden. Der Original-Sprecher von Groot in den Filmen ist Vin Diesel. Dankbarer Job denkt man, da muss der Schauspieler ja nur drei Worte Text lernen? Weit gefehlt, Vin Diesel erhält vor den Sprachaufnahmen ein geheimes Dialogbuch, in dem festgelegt ist, was Groot eigentlich meint. So kann Vin Diesel seine Worte mit der entsprechend passenden Emotion wiedergeben.

Baby Groot dancing

Kaum zu glauben, aber wahr: Baby Groots Tanzstil ist der von Regisseur James Gunn. Den Tanz von Baby Groot in der Eröffnungsszene von „Guardians of the Galaxy Vol.“ choreographierte er und führte ihn auch aus. Die Daten wurden teilweise mit Motion Capturing erhoben und ein Video seines Tanzes als Referenz für Baby Groots Animation eingesetzt.

Baby Groot Filme vs Comics

Der Groot-Character muss auch diverse Male in der Comicbuchreihe wieder heranwachsen und als kleiner Baum beginnen. Aber anders als im Film, wo er wie ein normales Baby alles von Null an lernen muss und keine Erinnerungen besitzt, verfügt er in den Comics auch nach seinem Neubeginn über alle Fähigkeiten, die er auch zuvor als großer Baum hatte.

Baby Groot Fakten
VFX-Shot von Trixter; Credit: Marvel

Groot-Prop am Set

David White, Special-Effects-Designer bei „Guardians of the Galaxy“, hat ein reales Modell in Lebensgröße von Rocket und eine Büste von Groot erstellt, diese Props wurden am Set als Lighting-Referenz benutzt. Wie diese Büste aussah, sehen Sie hier.

DP-Ausgabe 04 : 17

Die DP mit Groot als Coverhelden (ein Shot von Trixter) erscheint am 23. Juni 2017. Zu Lesen gibt es im Heft zu dem Film ein Interview mit Wetas VFX-Supervisor Guy Williams sowie ein Simulation-Workshop von Fuat Yüksel von Trixter.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.