Stellenangebot: Laboringenieur/in Film- und Postproduktion an der Hochschule RheinMain

Gesucht: Laboringenieur/in Filmproduktion/Postproduktion an der Hochschule RheinMain zum 01.10.2017! Bei einem Beschäftigungsumfang von 50 % in Wiesbaden/ Unter den Eichen.

An der Hochschule RheinMain ist am Fachbereich Design Informatik Medien (Studienort Wiesbaden – Unter den Eichen) zum 01.10.2017 folgende Stelle zu besetzen:
Laboringenieurin/Laboringenieur Filmproduktion/Postproduktion (Beschäftigungsumfang: 50 %)

Kennziffer: DCSM-M-32/17

Die Stelle ist auf zwei Jahre befristet nach §14 TzBfG. Eine Entfristung ist gegebenenfalls möglich. Das Beschäftigungsverhältnis ist sachgrundlos befristet i. S. d. § 14 Abs. 2 TzBfG. Bewerbungen von Personen, die in der Vergangenheit bereits in einem Beschäftigungsverhältnis mit dem Land Hessen standen, können daher nicht berücksichtigt werden.

Gesucht wird eine Mitarbeiterin/ein Mitarbeiter zur technischen und organisatorischen Vorbereitung, Betreuung und Durchführung von digitalen Filmproduktionen (file-basierte Bewegtbild-Workflows moderner Produktionsabläufe). Diese Produktionen entstehen im Rahmen von Übungen, Projekten und Abschlussarbeiten der Studierenden in dem Studiengang Kommunikationsdesign. Die Mitarbeiterstelle ist auf die Unterstützung der FachprofessorInnen im Fachgebiet Audiovisuelle Medien ausgerichtet sowie auf die kontinuierliche Verbesserung des digitalen Produktionsworkflows.

Aufgabengebiet

• Selbständige organisatorische und technische Betreuung des Bewegtbild-Studios sowie Ausgabe, Instandhaltung und Archivierung von Produktionsequipment in der digitalen Film-Produktionstechnik (inkl. Postproduktion)
• Selbstverantwortliche Mitarbeit bei der Konzeption und Durchführung von AV-Produktionen und -Postproduktionen, die in der Lehre in Form von Übungen und Projekten verankert sind. Technische Betreuung von studentischen Übungen, Projekten und Abschlussarbeiten
• Installation, Betrieb und Verwaltung von Soft- und Hardware im Postproduktionsbereich sowie diesbezüglich lehrnahe Unterstützungsleistung für Studierende
• Verwaltung von Daten (Produktionsmaterial) und Archivierung von Medienprojekten
• Mitarbeit zur Planung von Investitionen und eigenverantwortliche Umsetzung der entsprechenden Neubeschaffungen zum Ausbau der Produktionstechniken
• Technische Betreuung von AV-Veranstaltungs- und -Präsentationstechnik (Installation, Wartung)
• Sicherheitsunterweisungen für audiovisuelle Technik

Anforderungen

Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber muss über einen Hochschulabschluss (Dipl.- Ing./Bachelor/Master) verfügen, idealerweise im Film-/Fernseh-Bereich. Produktionserfahrung im Rahmen von professionellen digitalen Filmproduktionen ist Einstellungsvoraussetzung.

Erwartet werden

  • Einschlägige Erfahrung im Film-Projektmanagement und in der Projektorganisation bei der Planung, Konzeption und Durchführung von Produktionen/Postproduktionen
  • Profunde praktische Erfahrungen mit dem technischen Workflow aktueller digitaler Postproduktionsprozesse (Editing, Compositing, Grading, Soundpostpro) sowie der aktuellen Postproduktionssoftware (z. B. Adobe Creative Cloud, After Effects, FinalCut, Avid)
  • Tragfähige Praxis und Erfahrung in den technischen Prozessen der Produktion (Kameras, Lichttechnik, Bildtechnik und Ton)
  • Grundlegende Fähigkeit vor dem Hintergrund eines kreativen Verständnisses die Prozesse in den Aufgabengebieten der Stelle zu gestalten und zu steuern (z. B. Realisierbarkeit der Projekte)
  • Die Zusammenarbeit mit Studierenden, Lehrenden und externen Beteiligten in der Lehre und Forschung erfordert ein großes Commitment und eine eigenständige, antizipierende, reflektierende und mitgestaltende Haltung.
  • Aufgrund der Internationalisierung des Studiengangs sind gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift zwingend erforderlich. Die zu unterstützenden Lehrveranstaltungen mit ausländischen Gaststudierenden werden in Englisch gehalten. Ebenso muss die Unterstützungsleistung dafür in Englisch erbracht werden. Es besteht die Gelegenheit zur Teilnahme an Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen.

Die Eingruppierung erfolgt bis Entgeltgruppe 12 TV-H.

Die Hochschule RheinMain ist eine familiengerechte Hochschule, die für Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Sie fordert Frauen mit entsprechenden Qualifikationen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung (i. S. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgeschickt) richten Sie bitte unter Angabe der o. g. Kennziffer bis zum 07.07.2017 entweder per E-Mail (in einer PDF-Datei) an

bewerbung@hs-rm.de oder postalisch an den
Präsidenten der Hochschule RheinMain
Kurt-Schumacher-Ring 18
65197 Wiesbaden

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here