Eigene Renderfarm und Renderserver – Was muss ich beachten?

Mit einer eigenen Renderfarm kannst du deine Renderjobs flexibel in deinen eigenen Räumen rendern. Doch welche Unterschiede gibt es und wie wähle ich die richtigen Renderserver aus?
Sponsored News |

Günstig und flexibel rendern mit deinen eigenen Renderservern

Mit einer eigenen Renderfarm kannst du deine Renderprojekte flexibel und günstig in deinen Räumen rendern. Bereits ab 2-3 Renderjobs amortisieren sich die Renderserver im Vergleich zu teurem und unflexiblen Internet-Renderfarmen. Es gibt verschiedene Server für deine Renderfarm, ob CPU Rendering oder GPU Rendering, leise Renderserver für den Arbeitsplatz oder 19 Zoll Geräte für den Serverschrank. Hier findest du einen Vergleich der Server für deine Renderfarm.

Und falls du kurzfristig Renderpower für ein dringendes Projekt benötigst mietest du einfach weitere Renderserver bereits ab 79 EUR pro Woche. Auf dieser Webseite kannst du die schnell lieferbaren Renderserver mieten.

Fertig eingerichtet für alle gängigen Renderer

Spare wertvolle Zeit und plage dich nicht mit umständlicher Konfiguration und komplizierten Netzwerkeinstellungen herum. Die CADnetwork® RenderCube® Familie ist bereits vorkonfiguriert für die gängigsten Renderer wie Autodesk 3ds Max®, Autodesk® Maya®, Mental Ray®, V-Ray®, Cinema 4D® Teamrender, Octane®, Arnold® und viele mehr. Die RenderCubes sind voll kompatibel zu Windows oder Mac Netzwerken. Hier findest du eine Liste mit allen kompatiblen Netzwerk Renderern.

Was genau ist eine Renderfarm? Und welche Vorteile bringt sie mir?

Mit Renderservern hast du die Möglichkeit deine Renderjobs auf andere Geräte im Netzwerk zu verteilen. So rendern mehrere Computer an einem Bild oder einer Animation und beschleunigen so drastisch die Renderzeit. Es ist auch möglich deine Workstation komplett vom Rendern zu befreien und nur die Geräte im Netzwerk zu nutzen, so dass deine Workstation frei ist für andere Aufgaben. Die Voraussetzung um mit einem Renderserver die Renderjobs zu beschleunigen, ist ein Renderer der Netzwerk Rendering bzw. Distributed Rendering unterstützt. Das bringt heute nahezu jeder Renderer mit. Lade dir das kostenlose Netzwerk Rendering ebook um zu erfahren, ob Netzwerk Rendering das richtige für dich ist. Und wie du deine Renderings beschleunigen kannst. In dem Renderfarm ebook findest du wertvolle Anleitungen und Praxis Beispiele von Freelancern, Agenturen oder großen VFX Studios.

Renderfarm ebook
Hol dir das kostenlose Renderfarm ebook

Welcher Renderserver ist der Richtige?

Um den richtigen Renderserver für die eigene Produktion zu finden lassen sich die Geräte in zwei Kategorien einteilen:

Welche Prozessoren (GPU / CPU) nutzt der Renderer?
Verwendet der Renderer CPUs zum berechnen oder GPUs? Einige Renderer unterstützen sogar beide Prozessorarten, das nennt man dann Hybrid Rendering.

Der Aufstellort, wo werden die Server aufgestellt?
Werden die Geräte am Arbeitsplatz oder im Büro aufgestellt und müssen leise sein? Oder sollen 19 Zoll Rackserver im Serverschrank eingesetzt werden?

Hier findest du eine Renderserver Auswahlhilfe um den passenden Renderserver für deine Umgebung zu ermitteln.

Renderserver für CPU Rendering

CADnetwork® RenderCube® – Leiser Renderwürfel für den Schreibtisch
CADnetwork® RenderCube® Rack – 2HE Rackserver mit Dual Xeon
CADnetwork® Rendernode R30 – 1HE Rackserver mit Dual Xeon
CADnetwork® Rendercluster R60 – Komplettes 176-Core Rendercluster in 2HE

Renderserver für GPU Rendering

CADnetwork® RenderCube® GPU – Leiser Renderwürfel mit bis zu 2x GPUs
CADnetwork® RenderCube® Rack GPU – Rackserver mit bis zu 4x GPUs
CADnetwork® Rackserver G48 – Rackserver mit bis zu 8x GPUs

Hier findest du weitere Informationen und kannst dich kostenlos zu Renderservern und Renderfarmen beraten lassen:

CADnetwork Renderfarm und Renderserver Profi
 

CADnetwork GmbH
Persönliche Beratung: +49 2236 39 379 – 10
www.cadnetwork.de
info@cadnetwork.de

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here