Katana 3.0 ready to go!

Vor allem das große Viewport Update in Katana 3.0 sollte jedem auffallen.

Pixar’s Hydra Architektur

Das wohl größte Feature mit diesem Update ist der neue Viewport, welchen Foundry nun auf Pixar’s Hydra Technologie aufgebaut hat. Diese wird bereits im Hause Pixar eifrig genutzt und ist auch Teil der Open Source Universal Scene Description Technologie.
Der Hauptgrund für die Änderung ist die reine Performance, die dadurch erheblich verbessert wurde. Vor allem, wenn es um große Szenen geht, soll der neue Viewport angeblich bis zu 10mal schneller laufen, als sein Vorgänger.

Die üblichen Verdächtigen in Katana 3.0

Wie in wohl jedem Update, hat Foundry auch allgemeine Workflow und Performance Verbesserung mit der neuesten Version von Katana vorzuweisen.
Damit kommen andere kleine Designaspekte dazu, wie etwa Artist freundlichere Transform Handles und eine umfassende API, sollte es jemandem für Custom Object Drawing oder Manipulators in den Fingern jucken. Auch das UI wurde weiter verschönert.

3Delight on top

Die neue Version bekommt übrigens als Plug-in 3Delight für integriertes Rendering free of charge oben drauf. Es kann ganz einfach direkt zusammen mit Katana 3.0 installiert werden und ist danach sofort einsatzbereit. HIER können die Details dazu nachgelesen werden.

Alle genaueren Infos zu dem Update findet ihr HIER.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.