USB 3.2 Übertragungs-Speed Test

Was kann USB 3.2 tatsächlich?

Die im Juli 2017 vorgestellten, vorläufige Spezifikationen sind nun schon eine kleine Weile her. Damals wurde eine Geschwindigkeit von bis zu 20 Gbit/s (2.5 GB/s) angekündigt. Zum Vergleich: Beim Vorgänger USB 3.1 (Gen1) waren es real maximal 3.2 Gbit/s und bei USB 3.1 (Gen2) real 7.2 Gbit/s.

Zeit zum testen
Aber große Sprüche kann jeder vorher klopfen.
Der Hersteller Synopsys hat jetzt aber einen ersten Geschwindigkeitstest veröffentlicht. Dabei kam ein normales USB-C Kabel von Belkin mit einem USB 3.2 Device (als Massenspeicher konfiguriert) zum Einsatz. Das Ganze geschah unter Linux und mit einem USB 3.2 Host unter Windows 10 mit Standard USB-Treibern. Die Übertragung erfolgte über zwei der vier 10 Gbit/sGbit/s – per Multi-Lane Betrieb – zusammen stehen so theoretisch 20 Gbit/s Bandbreite zur Verfügung.

Ergebnis
Die theoretische Bandbreite konnte – wie auch bei den Vorgängern – nicht geschafft werden. Jedoch wurde eine Geschwindigkeit von 1.6 GB/s erreicht, welche auch 60 Minuten durchgehend aufrecht gehalten werden konnte.

Erste Hardware, welche USB 3.2 unterstützt wird voraussichtlich erst Ende 2018 bis Anfang 2019 den Markt erreichen. Ob es sich allerdings als Standard durchsetzen wird, bleibt wohl noch abzuwarten. Immerhin gibt es bereits auch einige Geräte, die etwa Thunderbolt 3, der aktuell nach wie vor schneller ist (40 Gbit/s), nutzen.

1 KOMMENTAR

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.