Verlängert! Adobe im Update-Rausch | 40 % auf Creative Cloud

Für die NAB Show 2019 in Las Vegas hat auch Adobe einige Überraschungen auf Lager: Neben vielen Neuerungen könnt Ihr Euch für kurze Zeit ordentliche Rabatte sichern!
Advertorial |
Anzeige

Verlängert: Nutzt eure Chance! Die Aktion wurde bis zum 19. April verlängert!

Die Nab Show 2019 bietet auch in diesem Jahr wieder spannende Neuigkeiten für unsere Medien-, Unterhaltungs- und VFX Branche. Pünktlich zum Anlaufdatum des Events hat Adobe auch seine Frühlings-Updates für die Video-Tools Adobe Creative Cloud veröffentlicht: Vom neuen Content-Aware-Fill-Tool für After Effects bis hin zu neuen Auto-Ducking-Funktionen in Premiere und Audition kommen für jeden User nützliche Neuerungen hinzu.

Inspiriert? Creative Cloud beinhaltet alle Tools, Apps und Features, die Ihr benötigt, um Großes zu schaffen. Sichert Euch noch bis zum 11.04.2019 Creative Cloud für 35,69 € (inkl. MwSt) statt 59,49 € pro Monat.

Die neuen Update-Highlights

Mit den Updates der Creative-Cloud-Apps verspricht Adobe noch höhere Performance, Workflow-Verbesserungen und mehr Freiraum für Kreativität. Insbesondere Adobe Sensei, das AI-System von Adobe, findet immer mehr konkrete Anwendungen in den einzelnen Programmen, um mühselige Arbeitsschritte für Artists erleichtern oder entfernen zu können. Für einen Überblick dazu schauen wir uns hier die Feature-Highlights von After Effects, Character Animator, Premiere und Audition an:

After Effects

Mit der 16.1-Version von After Effects hat sich Adobe für das Motion Design und Compositing viel vorgenommen – zu den Neuerungen gehören unter anderem:

  • Das Content-Aware-Fill-Tool aus Photoshop hat es nun in die After-Effects-Tool-Palette geschafft: Das zuletzt als „Project Cloak“ bekannte Feature entfernt, mit der Hilfe von Adobe Sensei, automatisch Objekte, Personen oder sonstige unerwünschte Inhalte aus euren Videos. Mehr dazu und wie ihr das Feature am besten einsetzt, haben wir euch hier gezeigt.
  • Der Expression Editor mit vielen Verbesserungen: Das Expression-Interface bietet nun unter anderem eine vollwertige Visualisierung mit Syntax-Highlighting.
  • Bessere Performance durch GPU-Beschleunigung weiterer Effekte, wie Roughen Edges, Farbe ändern und mehr.

Character Animator

Der Character Animator 2.1 profitiert ebenso von Adobe Sensei: Die Entwickler konnten damit zum Beispiel auch die Lip-Sync-Qualität deutlich verbessern. Neben neuen Beispiel-Puppets hat Adobe noch diverse weitere Funktionen hinzugefügt und verbessert:

  • Puppet Rigging – Animationen für Rigs können ab jetzt einfacher angewendet werden, zum Beispiel mit neuen Auto-bend-Funktionen für die Arme, automatische Bewegung des Kiefers eines Charakters, sowie einer neuen Suchfunktion.
  • Twitch Character Trigger ermöglicht Euch während des Streamings mit Zuschauern zu interagieren. Animierte Aktivitäten, wie Kostümwechsel oder Tanzbewegungen, sind dabei sofort im Livestream sichtbar.

Premiere Pro

Premiere Pro 13.1 hat neben vielen Performanceverbesserungen (schnelleres Masken-Tracking und neues 10bit-Hardware-Decoding) auch neuen Formatsupport (Sony Venice V3) und praktische neue Features:

  • FreiForm-Projekt-Panel ist eine neue Funktion in Premiere, über die Ihr Medien im Projekt-Panel frei anordnen könnt. So lassen sich nun Assets nach Belieben sortieren, um mehr Übersicht zu allen Elementen des Projektes zu erhalten.
  • Lineale und Leitfäden sind endlich auch in Premiere integriert: Mit den neuen Hilfswerkzeugen könnt ihr euer Layout entsprechend präziser anfertigen.

Audition

In Adobe Audition könnt Ihr im 12.1-Release viel Zeit einsparen: Bessere Aufnahmen, Automatisierungen aber auch präzisere manuelle Steuerungsoptionen sind seit dem Update enthalten.

  • Mit Auto Ducking (Adobe Sensei) lassen sich nun Anpassungen der Lautstärke von Ambient Sounds im gesprochenen Dialog erstellen. Die automatischen Ergebnisse lassen sich anschließend aber auch noch manuell anpassen.
  • Punch & Roll ist ein neuer Aufnahmemodus, bei dem Ihr die jeweiligen Tonaufnahmen schnell starten und Fehler einfach korrigieren könnt. Mehrere Takes, sowie ein visueller Countdown vereinfacht zudem den Aufnahmeprozess für das Team. Mehr dazu findet Ihr hier.

Interesse bekommen? Dann legt am besten sofort los und sichert Euch noch bis zum 11.04.2019 40 % Rabatt auf Creative Cloud und zahlt statt 59,49 € nur 35,69 € im Monat! Weitere Informationen findet Ihr auf www.adobe.com.

1 KOMMENTAR

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.