Audio-Postproduktions-Software: Nuendo 10

Etwas überraschend präsentierte Steinberg auf der diesjährigen Game Developers Conference Nuendo 10 – nun ist es da. Zugunsten einheitlicher Versionsnummern bei seinen Spitzenprogrammen hat Steinberg bei der aktuellen Version von Nuendo auf die 9 verzichtet. Stattdessen wurden über 40 neue Funktionen und Merkmale in Nuendo integriert, sodass man meinen könnte, Versionsnummer 9 wirklich verpasst zu haben.

Tatsächlich handelt es sich bei Nuendo 10 um die zehnte Version der Audio-Postproduktions-Software. Der Versatz zu den Versionsnummern von Cubase ergibt sich aus der Tatsache, dass es von Cubase seit jeher die .0 und ein kostenpflichtiges .5-Release gibt, Nuendo mit der Version 6.5 allerdings nur einmal als .5-Version erschien. Anscheinend waren die Rückmeldungen der Anwender dafür verantwortlich, dass die .5-Versionen bei Nuendo abgeschafft wurden und es nun mit der eigentlich korrekten Versionsnummer erscheint.

Das Doppler-Effekt-Plug-in im Direct Online Processing und Auto Mode.
Das Doppler-Effekt-Plug-in im Direct Online Processing und Auto Mode.

Ergänzend zu diesem gedruckten Test haben wir ein Video zu Nuendo 10 erstellt, in dem wir einige Effekte und Merkmale, wie etwa das Doppler-Effekt-Plug-in oder den Voice Designer in Ton und Bild vorführen. Ihr findet das Video auf unserem Digital-Production-Youtube-Channel unter dem Titel „Nuendo 10“: bit.ly/DP-Youtube.

Doppler-Effekt

Die neuen Effekte Doppler-Effekt, Voice Designer, Distroyer und der überarbeitete Channel Strip lassen sich hervorragend im Postproduktionskontext einsetzen. Der Doppler-Effekt simuliert das Verschieben der Tonhöhe bei Audio-Objekten, die sich auf den Zuhörer zu- oder von ihm wegbewegen. Wir alle kennen diesen Effekt aus dem Alltag, etwa wenn ein Krankenwagen schnell an einem vorbeifährt.

Die Module in Nuendos Channel Strip können einfach per Drag-anddrop in der Reihenfolge getauscht werden.
Die Module in Nuendos Channel Strip können einfach per Drag-anddrop in der Reihenfolge getauscht werden.

Nuendos Doppler-Effekt-Plug-in bietet einen automatischen und einen manuellen Modus, die mit einer überschaubaren Anzahl von Parametern schnell und anschaulich akustisch überzeugende Ergebnisse erzielen. Im manuellen und automatischen Modus stehen die Parameter L-R Distance, Pitch, Transition und Depth zur Verfügung. Der Verlauf des Effekts wird im manuellen Modus einfach über einen von links nach rechts laufenden Fader von Hand direkt zum laufenden Bild gesteuert. Beim automatischen Modus werden Start-, Übergangs- und Endpunkt des Doppler-Effekts definiert, den Rest erledigt die Automatik. Mit beiden Modi erzielt man schnell überzeugende Ergebnisse, die über zwei zusätzliche Panorama-Slider im Stereobild angepasst werden können.

Nuendo kann Audio-Files nun auch auf Lautheit normalisieren.
Nuendo kann Audio-Files nun auch auf Lautheit normalisieren.

Voice Designer

Für das Verfremden von Stimmen, aber auch anderen Audiosignalen hat Steinberg Nuendo 10 den Voice Designer spendiert. Das Design der Benutzeroberfläche sowie die Abstimmung der Parameterwerte von Pitch Shifter, Formatverschiebung, Morph Generator, Frequenzmodulation, Robot-Modul und Delay-Effekten ist meiner Ansicht nach sehr gut gelungen. Der Voice Designer ermöglicht es auch absoluten Laien mit nur ein paar Handgriffen Stimmen oder andere Audiosignale zielgerichtet im Bereich elektronischer aber auch organischer Klänge zu manipulieren. Einen Eindruck davon, wie sich das anhört, erhaltet ihr im begleitenden Video auf unserem Youtube-Channel.

Der Voice Designer sieht nicht nur schön aus, sondern klingt auch gut und abwechslungsreich.
Der Voice Designer sieht nicht nur schön aus, sondern klingt auch gut und abwechslungsreich.

Channel Strip

Nuendos Channel Strip wurde in Optik und Funktionalität überarbeitet. So ist es nun möglich, den Signalfluss der Module Gate, Kompressor, EQ, De-Esser / Envelope Shaper, Saturation und Limiter ganz einfach per Drag-and-drop zu ändern. Darüber hinaus wurden die Metering-Anzeigen in die Ansichten des Channel Strip integriert, sodass alle wichtigen Informationen auf einen Blick sichtbar sind.

Funktionen

Unter den über 40 Neuerungen finden sich auch einige interessante Funktionen, die besonders bei größeren Postproduktionsprojekten für Erleichterung sorgen und den ein oder anderen Praktikanten den Job kosten werden. Wie etwa die Funktion Loudness Normalize, mit der sich alle Audiodateien einer Auswahl nicht nur auf einen bestimmten Pegel, sondern auch auf eine bestimmte Lautheit gemäß EBU R 128 normalisieren lassen. Besonders bei Pegelanpassungen größerer Projekte mit vielen Audioobjekten bietet diese Funktion eine echte Erleichterung.

Distroyer
Distroyer

Video Cut Detection

Gleiches gilt für die Video Cut Detection, die ein Video-File analysiert, Bildschnitte erkennt und anhand der Voreinstellungen automatisch Edit- oder Schnitt-Marker setzt, die dann auf einer separaten Markerspur angezeigt werden können. Dies ist nicht nur für die klassischen Postproduktionsaufgaben wie Foley, Sound Design und Mischung, sondern auch für Komponisten von Filmmusik eine interessante Funktion, da sich anhand der Abstände der einzelnen Marker auf der Markerspur Tempi und Taktarten, die zum Schnittrhythmus des Videos passen, leichter ermitteln lassen.

Audio Alignement

Mit dem Audio Alignement Panel hat Steinberg in Nuendo 10 ein Werkzeug zur automatischen Timing-Anpassung eines Audio-Files an ein Referenz-File integriert, das ganz ähnlich funktioniert wie das Plug-in Voc­Align oder Revoice Pro von Drittanbieter Synchro Arts.

Die Videoschnitterkennung funktioniert bei entsprechenden Einstellungen gut und spart jede Menge Zeit.
Die Videoschnitterkennung funktioniert bei entsprechenden Einstellungen gut und spart jede Menge Zeit.

Egal ob es darum geht, einen synchronisierten Sprach-Take an das Original anzugleichen, mehrere Chorstimmen in Time zu bringen oder Schlagzeug-Takes aneinander anzupassen, mit dem Audio Alignement Panel funktioniert dies in den allermeisten Fällen automatisch, schnell und zuverlässig.

Field Recorder Import

Auch die neue Funktion Field Recorder Audio Import entschärft eine der ödesten und zeitaufwendigeren Tätigkeiten im Audiobereich überhaupt, nämlich das Suchen und Zuordnen von Fieldrecorder-Audio-Files zu bestimmten Events innerhalb eines Projekts. Denn oft muss unter zig Files und Hunderten von schlecht dokumentierten Takes nach einer besseren Aufnahme der Szene gesucht werden – von Hand, im Winter, allein und in der Dunkelheit der Edit Suite. Das geht mit der speziellen Bedienoberfläche von Field Recorder Audio Import nun größtenteils automatisch, anschaulich und flott vonstatten. Besten Dank!

Auf einer Markerspur werden die Schnitte angezeigt.
Auf einer Markerspur werden die Schnitte angezeigt.

DearVR

Manche Dinge muss man einfach gesehen haben. Für den interessierten Toningenieur gehört dazu eine Präsentation des DearVR-­Workflows mit Nuendo oder der DAW Reaper. Denn der in Nuendo 10 enthaltene Dear­VR-Support ermöglicht das Erstellen und Mischen von 3D-Audioinhalten unmittelbar in der VR-Umgebung von DearVR Spatial Connect.

Das bedeutet, dass Nuendos Transportsteuerung, Mischpult und Editierfunktionen direkt in der virtuellen Umgebung der VR-Animation oder des Spiels verfügbar sind und sich über die beiden Handcontroller des VR-Headsets direkt und ohne Verzögerung bedienen lassen.

Audio Alignment Panel: Auto Sync mit der Audio-Alignment-Funktion.
Audio Alignment Panel: Auto Sync mit der Audio-Alignment-Funktion.

Die Bedienung über die Handcontroller des Headsets scheint intuitiv und ausreichend präzise zu sein, um damit Fader und Panoramapositionen akkurat einstellen zu können. Mehr dazu erfahrt ihr im Laufe des Jahres, wenn wir den Dear­VR-Support in Nuendo 10 getestet haben.

Workflow & Mehr

Neben den neuen Effekten und Funktionen hat Steinberg zahlreiche Verbesserungen am Workflow vollzogen. So wurde das Einfärben von Spuren und Objekten vereinfacht, die Anzeigeoptionen in Fenstern wie etwa Export und Automation erweitert und die Darstellung der Benutzeroberfläche auf hochauflösenden Displays verbessert.

Besonders für Sound Designer dürften die neuen Möglichkeiten beim Direct Offline Processing interessant sein. So ist es nun möglich, die Insert-Effekt-Kette eines Kanals mit nur einem Klick in ein Direct Offline Processing Preset umzuwandeln. Darüber hinaus können Direct-Offline-Effekte einfach durch Auswählen von Audio-Files berechnet werden und benötigen dann keine CPU-Leistung mehr.

Das neue Field Recorder Import Panel bietet weitreichende Möglichkeiten, Files zu finden und auszutauschen.
Das neue Field Recorder Import Panel bietet weitreichende Möglichkeiten, Files zu finden und auszutauschen.

Für Mischungen mit Dolby Atmos ist Nuendo in Version 10 nun in der Lage, ADM (Audio Definition Model) BWF-Files zu importieren. In diesen Wave-Files sind die Metadaten für die objektbasierte Automation enthalten. Das bedeutet, dass Dolby-Atmos-Mischungen importiert und die Automation in Nuendo 10 weiter bearbeitet werden können.

Je größer ein Projekt, umso größer ist die Gefahr, sich bei der Mischung zu verlaufen. Mit den Snap Shots der Mix Console lassen sich unabhängig vom Save-Status des Projekt-Files bis zu zehn Snapshots des Mischpultstatus speichern. Der Anwender kann selbst haarklein entscheiden, welche Parameter und Kanäle in die Snapshots einbezogen werden. Eine Funktion, die für weniger erfahrene Mischer eine Art Teilkasko-Versicherung, für erfahrene Mischer eine tolle Möglichkeit darstellt, schnell und unkompliziert verschiedene Optionen zu vergleichen.

Eine Vollkasko-Versicherung für die Mischung bieten Nuendo 10 Audio Mischer Snapshots.
Eine Vollkasko-Versicherung für die Mischung bieten Nuendo 10 Audio Mischer Snapshots.

Weitere Neuerungen sind die Anzeige der im jeweiligen Kanal anfallenden Latenzen, Verbesserungen beim Erstellen von Side-­Chain-Inputs, die Select-Spacer-between-selected-Events-Funktion und viele weitere kleine Lebenserleichterer.

Musikalisches

Nuendo 10 verfügt über dieselben musikalischen Fähigkeiten wie das Schwesterprogramm, MIDI-Sequencer-Urgestein und Quasistandard Cubase 10. Das ermöglicht mit Vari Audio 3 eine äußerst effektive und musikalische Art der Audiobearbeitung, ähnlich wie mit MIDI-Noten, und kommt den Möglichkeiten der hoch spezialisierten Software Melodyne von Drittanbieter Celemony nahe. Die musikalischen Fähigkeiten von Cubase zu erläutern, würde den Rahmen des Artikels sprengen. Um es kurz zu sagen, Cubase / Nuendo kann alles, was man in der aktuellen Musikproduktion brauchen könnte, und noch jede Menge mehr. Dazu gibt es Klangerzeuger vom Feinsten, Sound Library und massenweise VST-Sound Presets.

Latency Overview: Die anfallenden Latenzen können nun individuell für jeden Kanal und jedes Plug-in angezeigt werden.
Latency Overview: Die anfallenden Latenzen können nun individuell für jeden Kanal und jedes Plug-in angezeigt werden.

Fortsetzung folgt

Weitere neue Funktionen und Möglichkeiten sind von Steinberg bereits für die kommenden Updates angekündigt, wie etwa die Integration der Plug-in-Schnittstelle ARA, von der besonders die Anwender im musikalischen Bereich profitieren dürften. Anders als übliche dumme Plug-in-Schnittstellen weiß ARA, wie viele Takte das Projekt hat und an welcher Stelle des Projekts sich die aktuelle Abspielposition befindet. Besonders bei Plug-ins wie Melodyne stellt die ARA-Integration eine echte Arbeitserleichterung dar, da sämtliche Copy-and-paste- und Verschiebeaktionen nun nicht mehr umständlich im Plug-in, sondern direkt an den Audio-Files im Arrange-Fenster vollzogen werden können.

Side-Chain
Side-Chain

Ebenfalls für ein späteres Update angekündigt wurde Video Rendering für den Export von Videoinhalten oder eines kompletten Audio / Video-Projekts direkt aus Nuendo 10 heraus sowie die Funktion Cue Sheet Export, die einen Report aller Musikelemente oder Clips eines Sprechers, die im Projekt vorkommen, erstellt.

Fazit

Im Bereich Audio-Postproduktion für Film /TV, Game-Audio und VR-Audio ist Nuendo 10 im Moment das Maß der Dinge. Keine andere DAW bietet aktuell einen derartigen Funktionsumfang zu diesem Preis, der in Anbetracht der integrierten Möglichkeiten günstig ist. Dafür kann man Pro Tools in vergleichbarer Ausbaustufe noch nicht einmal für ein Jahr mieten. Die Möglichkeiten der DearVR-Integration sehen beeindruckend aus, wie gut diese dann in der Praxis funktionieren, wird man sehen.

Kleine Verbesserungen und neue Funktionen im Workflow von Nuendo lesen sich zwar nicht besonders spektakulär, sie sind im Arbeitsalltag allerdings deutlich spürbarer als das neue Super-Plug-in, das man einmal im Monat benutzt, denn sie ermöglichen dem Anwender teils enorme Zeiteinsparungen. Die mächtigen Software-Tools und Funktionen, die bei den Konkurrenzprodukten für teuer Geld zusätzlich erworben werden müssen, wie etwa ein ADR-Taker-System, Audio-Alignment, VR-Audio / Ambisonics-Integration, Doppler-Effekt, Voice Designer oder die musikalischen Fähigkeiten vom Industriestandard Cubase sind in Nuendo 10 bereits integriert.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.