Houdini 18.0 | Neue Features

Die Rückportierung bringt Topo Transfer, Path Deform, Viewport Fog und mehr.

Houdini 18 Backport

SideFX rückportiert Features der aktuellen, in Entwicklung befindlichen Hauptversion Houdinis für die aktuelle Version, Houdini 18.0. Dank der Rückportierung haben User jetzt Zugriff auf ein neues Topologie-Transfersystem und Unterstützung für Nebel im OpenGL-Viewport. Support für randomisiertes walk subsurface scattering mit dem Karma-Renderer ist außerdem verfügbar.

Mit Topo Transfer lässt sich das Deformieren einer Source Mesh organisch den Dimensionierungen einer Target Mesh anpassen. Damit sollte das Konvertieren unbearbeiteter Scan-Daten in animationsfertige Geometrien leichter geschehen.

In die Feature-Parade reiht sich ein neues Path Deform-System ein. Damit lassen sich Geometrien entlang eines Pfads verformen; das Bauen eines 3D-Texts oder eines länglichen Objekts, etwa eines Gürtels oder eine Kette, ist damit realisierbar.

Auch der Viewport wurde mit neuen Features ausgerüstet. Dazu gehören ein Nebelsystem mit Kontrolloptionen für die Reichweite von Dichte, Lichtdurchlässigkeit und Tiefe. Mit der Szenenbeleuchtung interagiert der Nebel in Echtzeit.

Weitere Infos & Videos

Wer wissen will, was der Houdini 18 Backport neben Topo Transfer, Path Deform und Viewport Fog noch zu bieten hat, der klicke sich durch den dazugehörigen SideFX-Blog. Audiovisuelle Typen hingegen gucken sich durch die drei Videos unten.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.