DIGITAL PRODUCTION 01 : 2005

Der Elektronikmarkt Saturn schafft mit seinen TV-Spots aufwendige virtuelle Welten in Maya. "Die Unglaublichen" verbiegen sich dank patentierter Pixel-Gymnastik im Cartoon-Stil. Zudem: professionelle Plugins für After Effects und ein Workshop zur Medienverwaltung in Final Cut Pro HD.Jetzt Ausgabe im Online Shop bestellen

broadcast

VPMS von S4M: Konvergenz im Newsbereich
Das Video Production Management System von S4M verwaltet die kontinuierliche Nachrichtenproduktion von TV-Sendern. Was die Komplettlösung im Einzelnen leistet, beschreibt unser Bericht (S. 44)
Überblick: Breitbildformate
Um Breitwandformate auf Fernsehbildschirme zu übertragen, sind aufwändige Verfahren nötig. Der Artikel gibt Einblick in die Vielfalt der Formate und die technischen Verfahren, sie zu konvertieren (S. 50)
Quantel-Installation bei N24
Die sQ-Server-Lösung von Quantel soll ab 2005 die Produktion des Nachrichtensender N24 übernehmen. Sie arbeitet mit einer framebasierten Clipverarbeitung und einer redundaten ISA-Quantel-Datenbank. Wie die Vorplanung und Umsetzung durch ProSiebenSat.1 Produktion aussieht, beschreibt unser Beitrag (S. 56)

the making of...

„Die Unglaublichen“: Pixel-Gymnastik im Cartoon-Stil
Die Körperfähigkeiten von Pixars Superhelden basieren auf speziellen Rigs sowie einem Splinebased Deformer, den sich das Studio inzwischen patentieren ließ. Das CG-Spektakel lehnt sich darüber hinaus bewusst an einen Cartoon-Stil an (S. 16)
„Ryan“: Animation am Rande der Existenz
Chris Landreth verwandelt in seinem CG-Dokumentarfilm über den Animationskünstler Ryan Larkin fotorealistisches Material in "psychorealistisches". Sein "Straight Ahead"-Stil unterstützt den visuellen Effekt der außergewöhnlichen Animationen (S. 22)
„Mathilda“: Digitale Puppen-Stop-Motion
Die Diplomarbeit von Oliver Stephan handelt von einem Märchen über wissenschaftliche Grenzüberschreitung. Für die organische Anmutung der Charaktere kamen Mocap- und 3D-Scan-Daten zum Einsatz (S. 26)
„Perotin“: Die Kathedrale als Projektionsraumkörper
Im Rahmen einer aufwändigen Dokumentarfilm-Produktion wurde der nackte Innenraum einer Lübecker Kirche mit Hochleistungsprojektoren dreidimensional bebildert (S. 31)

production spotlight

TV-Spots von Saturn
Aufwändige virtuelle Welten in Maya sowie Farbkorrektur und finales Compositing am Flame geben der aktuellen TV-Kampagne von Saturn eine markante Optik (S. 34)
Bühnenprojektion in 3D
Die Medienabteilung des Mannheimer Nationaltheaters ließ sich Maya-generierte Animationen als Bühnenbilder für ein Mankell-Stück einfallen (S. 39)

compositing

Marktübersicht: Plug-Ins für After Effects
Wer sich den Compositing-Alltag mit After Effects gezielt durch passende Tools erleichtern will, findet in der DP-Marktübersicht eine Aufstellung geeigneter Plug-Ins (S. 92)
Sneak Preview: Digital Fusion 5
Einen ersten Eindruck der Funktionen von Eyeon Softwares neuer Compositing-Lösung vermittelt dieser Beitrag (S. 98)

computergrafik

Test: 3ds max 7
Nach der Vorstellung der Pre-Release von 3ds max 7 im letzten Heft folgt nun der Test ihrer neuen Funktionen (S. 63)
Test: MotionBuilder 6 Pro
Wir nehmen die neue Vollversion der Animations- und Motion-Capturing-Software Motion-Builder in der Professional-Variante für Sie unter die Lupe (S. 70)
Texturbibliotheken
Guten Texturen sind für den realistischen Materialeindruck einer Szene unverzichtbar. Wir vergleichen die Sortimente von fünf Anbietern, die mit jeweils unterschiedlichen Preis- und Vertriebsmodellen arbeiten (S. 74)
Test: Painter IX
Corels "natürliches" Malprogramm soll in seiner neuen Version deutlich schneller geworden sein und weiter verbesserte Zeichenwerkzeuge bieten: Wir testen, ob die Werbung der Wirklichkeit entspricht (S. 78)
Test: Luxology Modo
Nach langer Entwicklungszeit ist es nun da: Luxologys Modeling-Tool Modo. Im Praxistest der DP muss es seine Qualität beweisen (S. 80)
Interaktion mit Geländedaten
Wie sich ein Geländedatensatz für eine interaktive VR-Präsentation umsetzen lässt, erfahren Sie in diesem Beitrag (S. 85)

audio

Test: Bias Peak 4.1
T.C. Electronic hat die Weiterentwicklung von Spark eingestellt, nun steht Bias Peak für Mac OS X als einziger nativer Audio-Editor allein auf weiter Flur. Der Test zeigt, was Peak in punkto Editing, Processing und Mastering zu bieten hat (S. 106)

workshop

3ds max: Parameter Collector
Der Parameter Collector, eine der Neuerungen von 3ds max 7, ist ein praktische Zentralablage für animierbare Parameter (S. 134)
Maya 6: Motion Vectors und Occlusion Baking
Der Workshop zeigt anhand einer Beispielszene, wie sich Szenen mithilfe einiger Tricks für schnelleres Rendering optimieren lassen (S. 140)
Cinema 4D: Starkes Doppel
Wie sich das FBX-Plug-In der Release 9 für einen effektiven Workflow mit Alias‘ MotionBuilder nutzen lässt, erklärt dieser Workshop (S. 144)
Premiere Pro: Zeitersparnis
In Premiere Pro animierte Farbverläufe zwischen Filmebenen können eine Alternative zu rechenintensiven Partikeleffekten sein (S. 148)
XSI-Basics: Edge Modeling
Wenn Sie Basiskenntnisse der Funktionen und Befehle von Softimage XSI besitzen, können Sie mit diesem Beitrag den grundlegenden Workflow beim Edge-Modeling erlernen (S. 152)
Rhino: Nurbs-Modeling
Rhinoceros bietet leicht verständliche Nurbs-Tools, um Modelle akribisch genau zu erzeugen und durch Schnittstellen in jedes beliebige Format zu exportieren (S. 154)
Modeling mit Luxology Modo
Kaum eine Software sorgte in den letzten Jahren für soviel Wirbel im 3D-Bereich: Dieses Tutorial führt Sie in die grundlegenden Funktionen von Luxology Modo ein (S. 158)
Guter Ton mit Liquid 6.0
Musik, Sound-Effekte und die richtige Abmischung mit O-Ton und Sprecher sorgen für die richtige Wirkung Ihres Films. Wie sich die Audio-Funktionen von Pinnacle Liquid 6.0 optimal nutzen lassen, erfahren Sie hier (S. 161)
Digital Fusion 4
Wir verraten versionsübergreifend gültige Kniffe zum Gestalten von Motiongraphics mithilfe des Text-Tools und des Followers (S. 165)
Medienverwaltung in Final Cut Pro HD
Der Schlüssel zur Effizienz beim Arbeiten mit Final Cut Pro HD liegt in der Medienverwaltung. Informieren Sie sich in diesem Workshop darüber, wie das Programm mit diversen Arten von Clips arbeitet (S. 168)
Digital Juice: Lizenzfreie Grafikanimationen
Verschiedene Möglichkeiten, die fertigen Grafikelemente von Digital Juice zu nutzen, veranschaulicht dieser Beitrag (S. 173)

aktuell

Szene & Trends
Aktuelle Kurzmeldungen aus der Branche (S. 6)
Tools & Equipment
Neue Hard- und Software (S. 11)
Neue DVDs und Bücher
(S. 15)

game design

Crazyball
Wie sich Flash effektiv und mit Performance-Tricks für die Spieleproduktion einsetzen lässt, vermittelt unser Bericht am Beispiel des neuen Online-Games "Crazyball" von Powerflasher (S. 112)
Projektmanagement
Die Programmierung von Unterhaltungssoftware findet in einem sich ständig ändernden technologischen Umfeld statt. Wie man sie managt, schildert der Artikel (S. 116)

report

Jobportrait Modeler
Welche Qualifikationen von angehenden Modelern erwartet werden, vermittelt dieser Beitrag - der erste einer Serie, in der wir DCC-Spezialgebiete näher beleuchten (S. 121)
Digital Cinema in Deutschland
Der Beitrag beschreibt den aktuellen Stand des D-Cinema in hiesigen Gefilden und zeigt, an welchen Stellen der lang angekündigte Prozess der Umwandlung bereits begonnen hat (S. 128)

video

Videolexikon: Wichtige Fachbegriffe verständlich erläutert
In dieser Ausgabe des akutellen Glossars geht es um neue Videoformate. Erklärt werden Begriffe aus den Bereichen Kompression und Bandformate (S. 100)
Video-Annotation
Die Software DiVA der FH Osnabrück unterstützt und archiviert Gespräche multimedial, die während einer Videoproduktion geführt werden müssen, um die Abstimmungsprozesse zu erleichtern (S. 103)

service

Editorial
(S. 3)
Inlay für die Heft-DVD
(S. 14)
Impressum
(S. 46)
Leserbefragung
(S. 83)
Abonnieren Sie die DIGITAL PRODUCTION
(S. 123)
Events
(S. 176)
DP-GUIDE Print
(S. 178)
Inserentenverzeichnis
(S. 189)
Trailer: Das lesen Sie im nächsten Heft
(S. 190)