DIGITAL PRODUCTION 05 : 2013

Im Fokus dieser DP-Ausgabe steht das Thema Modeling mit unserer Titel-Story zur "Monster Uni" und dem Einsteigertool Sculptris. Darüber hinaus dabei: 3ds Max 2014, Redcine-X Pro, HitFilm Ultimate, der Schnitt des neuen "Star Trek"-Films, die TV-Produktion "Wolfblood", Studio-Porträts von Polynoid und Rise sowie zwei Mini-Schwerpunkte zum Thema 3D-Druck und der Georg-Simon-Ohm-Hochschule.Jetzt Ausgabe im Online Shop bestellen

fokus

Die Monster Uni
Mike und Sulley sind zurück. Mit über 400 weiteren Monstern. Wie Pixar mit Open Subdiv Surfaces Zeit spart, erklärt Nico Ostermann. (S. 10)
Sculptris
Sculpten, aber mit großem Spaßfaktor. Wir zeigen, was das Einsteigertool so unglaublich leicht zu handhaben macht. (S. 18)
Mech Chameleon
Artist Tommaso Sanguigni erschuf ein Cyber-Chamäleon. animago-Einreichung in der Kategorie „Bestes Still“ von 2012. (S. 23)
Möglichst naturgetreu
Bei diesen beiden Typen als Nachbarn würde man wahrscheinlich umziehen – so realistisch schuf Albert Coen zwei Character-Modelle. (S. 24)

interaktiv

3D-Druck – Der Hype und seine Gefahren
3D-Druck ist in aller Munde. Doch wie ist die Marktlage jetzt genau und welche Gefahren warten auf potenzielle Neugründer? (S. 118)
Nkrumah – Ein Label setzt auf 3D-Printing
Nando Nkrumah schreibt nicht nur DP-Workshops. Er designt auch unter seinem eigenen Label Schmuck. Zum Ausdrucken und Tragen. (S. 120)
Druckervermittlung
Welcher 3D-Drucker ist der richtige für mein Design? Das Start-up Fabbeo hilft bei der Entscheidung. (S. 122)

digital art

Frische Glückskinder
Was hat ein Huhn mit Glückskindern zu schaffen? Um diese Info zu bewahren, hat die CinePostproduction aus München den Filmklassiker restauriert. (S. 126)
Polynoid
Innovative VFX-Kunst mit kleinem Team, dafür ist Polynoid bekannt. Fabian Pit Pross verrät mehr über den Workflow und die Zukunft des Studios. (S. 131)

science & education

Escher made in Stuttgart
Gemälde von Maurits Cornelis Escher verursachen Knoten im Kopf. Dasselbe wollen die HDMStudenten mit dem Film „Sentiment“ erreichen. (S. 136)
Technische Hochschule Georg Simon Ohm
Die Nürnberger Bildungseinrichtung für Animation bildet auf hohem Niveau aus. (S. 142)
About Simon
Der sechsminütige Ohm-Abschlussfilm erzählt die Geschichte eines Waisenjungen im London der 50er Jahre. (S. 144)
Clock Work
Wo ist nur die Zeit geblieben? Das Studentenprojekt „Clock Work“ von der Ohm-Hochschule setzt sich mit diesem Thema auseinander. (S. 150)
Rise | Visual Effects Studios
Barbecues auf dem Bootssteg – das gibt es nur bei Rise in Berlin. DP sprach mit Florian Gellinger über den Workflow und den Rise-Alltag. (S. 155)

3D & animation

Marvelous Designer – Workshop
Textilsimulation einmal anders: Wer von Ikea und Co. genervt ist, kann mit Hilfe dieses Workshops sein Traumbett simulieren. (S. 91)
IAMLIGHT
Making-of eines Studentenprojekts der MD.H Berlin. Die Besonderheit: Umstellung der Mental-Ray-Pipeline auf V-Ray. (S. 94)
3ds Max 2014
Bahnbrechende Neuerungen oder Performance-Verbesserung? Oder beides? Volker Wendt blickt unter die Haube. (S. 102)
Wie man auch als Fotograf Spaß an 3D hat
Mit dem Titel ist eigentlich schon alles gesagt. Arndt von Koenigsmarck bringt zusammen, was zusammengehört. (S. 108)
Making-of „Lindwurm“
Nein, das Animationsinstitut übernimmt nicht GoT. Aber ein Lindwurm kommt immer gut, besonders im Trailer für das ITFF 2012. (S. 112)

film & vfx

Maljaʼ tayʼ Avid
Nicht nur der mangelnde Zugang zum Thema ist ein Kontinuum bei J. J. Abrams Star-Trek-Filmen, sondern auch sein Editoren-Team. (S. 30)
Farbhelfer
Vorgefertigte Looks sind zu uncool für echte Pros? DP-Autor Uli Plank zeigt, wie man Looks, LUTs und Plug-ins einsetzt. Für jedermann. (S. 36)
Color Management
Unterschiedliche Farbräume im Workflow – wir zeigen, wie man sich zwischen Schnitt,VFX und Color Grading nicht verheddert. (S. 42)
Redcine-X Pro
Das Handling von Raw-Daten ist nicht ohne. Red schafft Abhilfe mit diesem nützlichen und kostenlosen Werkzeug. (S. 50)
Kein Schnick, kein Schnack!
Es heißt: Leistung ist durch nichts zu ersetzen. Außer durch mehr Leistung. Die neue Videostation Montaña Veloz bietet 30 Prozent. (S. 58)
HitFilm Ultimate
Wir testen die Effekt- und Compositingsoftware von FXhome. Der Renner für Independent-, Nound Low-Budget-Produktionen. Aber nicht nur. (S. 62)
Everything beautiful is far away
Das melancholische Gefühlsgemisch aus Fernweh und Heimweh und überhaupt – Marek Denko hat das Bild dazu erstellt. (S. 68)
Workshop BD-Authoring, Teil 2
Das Authoring mit Adobe Encore aus Teil 1 ist bereits erstellt? Bravo. Weiter gehtʼs mit Teil 2 und dem Profi-Tool EasyBD Studio. (S. 70)
Viel Wolf für wenig Geld
Man kann ja nicht jeden Tag an einem US-Blockbuster schrauben. Aber bei TV-Produktionen wie „Wolfblood“ gelten andere Budget-Regeln. (S. 82)
Filmen in eisiger Höhe
Dreh in Schnee und Eis, auf norwegischem Boden. Ungemütlich. Making-of als kleine Abkühlung für die August-Ausgabe. (S. 88)

service

Editorial
(S. 3)
Impressum
(S. 6)
Audionews
(S. 7)
Gewinnspiel
(S. 161)
Termine
(S. 162)