DIGITAL PRODUCTION 06 : 2013

Alles rund um prozedurale Prozesse steht in dieser DP-Ausgabe im Fokus. Wir schauen uns den prozeduralen Workflow für Skylines in Houdini an, das Plug-in Mash sowie MEL-Scripting für Maya und IK-Rigs in AE. Ein zweiter Schwerpunkt des Hefts ist die VFX-Branche in Kanada, wir werfen einen Blick sowohl auf Vancouver als auch auf Toronto. Außerdem dabei: Die Arbeit von ILM sowie das Set Design für "Pacific Rim", Digital Domain und Pixomondo im Gespräch über "Oblivion", Premiere Pro CC, die Sony F55 im Test, Cinema 4D R15, die neuen Haare von "Lara Croft", OSL in Blender Cycles und ein Interview mit der "Freelance Factory" plus Studioporträts von Arri und Scanline VFX.Jetzt Ausgabe im Online Shop bestellen

fokus

Gebäude wie am Schnürchen
Whiteboxing in Houdini – wie sieht der prozedurale Workflow für Skylines aus? DP zeigt, wie‘s geht. (S. 8)
M*A*S*H – prozedurale Animationen
Prozedurale Animation per Plug-in in Maya – Mash erstellt Nodes, die Translation, Rotation und Skalierung erzeugen. (S. 16)
MEL-Scripting für die CG-Produktion
Animieren in Maya mit MEL – Luigi Pisciotta zeigt den Workflow. (S. 24)
IK-Rigs in AE – durch Expressions
Clever Arbeiten in After Effects mit Scripts und Expressions. (S. 34)

interaktiv

Lara hat die Haare schön
Lara Crofts Haare waren eine der technischen Herausforderungen der neunten Iteration: Haarpracht im eigens entwickelten TressFX simulieren. (S. 112)
Jobfabrik für Freelancer
Jobjagd ade für Freelancer? Eine Internetbörse in den Startlöchern. DP im Interview mit der Freelance Factory. (S. 120)
Der Freelancer des Monats
Die Freelance Factory stellt jeden Monat einen Artist vor. Wir haben uns den Ersten herausgegriffen und gefragt, wie es funktioniert. (S. 124)
Z Space – das wahre 3D-Feeling
3D auf dem Schreibtisch? Nico Ostermann schaut sich das ZSpace an – und urteilt über Stereographers neuen besten Freund. (S. 126)

digital art

Arri
Die VFX-Branche hat kaum Traditionen. Arri schon. Hinter den Türen des Vorzeige-Studios mit eigener Kameraproduktion und Rental. (S. 130)
Zahlenspielerei
Audiovisualisierung mal anders: Eine clevere Verbindung aus APEXvj, Mathematik, Browsertechnologie und Echtzeitberechnung. (S. 134)
Scanline VFX
Von Fuchur bis Avengers – DP lässt sich vom Head of Production Scanline und seine Workflows zeigen. (S. 138)

science & education

Open Shading Language in Blender Cycles
Schade, dass jeder Shader anders ist. Aber die Open Shading Language soll Abhilfe schaffen. Der Workshop und die Entwickler verraten wie. (S. 142)
Eine handgemalte Märchenwelt
Im Spiel „Daina: Das Herbarium“ der Zürcher Hochschule der Künste treffen Aquarell-Malereien auf Game Engines. (S. 148)

3D & animation

Leben und Arbeiten in Vancouver
Das Hollywood des Nordens – aber was hat Vancouver zu bieten anstatt Venice Beach und Walk of Fame? (S. 68)
Vancouver auf der Wolke
Vancouver, die Insel der Seligen? Zumindest technisch ja – die Vancouver Studio Group stellt sich vor. (S. 72)
Von „Jaegern“ und Monstern
Michael Ralla von ILM im Gespräch über Roboter, Rotoscoping und del Toro. (S. 76)
Das Roboter-Innere zählt
Nachgefragt beim Set-Designer von „Pacific Rim“ – wo ergänzen sich Set und VFX, und wie arbeitet man hier am besten zusammen? (S. 82)
Spin VFX
Von Creatures und Kanadiern – die Präsidentin des kanadischen Studios Spin VFX, Neishaw Ali, im Gespräch. (S. 86)
Ordentlich was unter der Haube – Cinema 4D R15
Jedes Jahr aufs Neue: die besten Features der R15-Version von C4D. (S. 89)
Ein erinnerungswürdiges VFX-Projekt
Pixomondo in Endzeitstimmung – die Arbeiten beim VFX-Kracher „Oblivion“ beschreibt VFX-Supervisor Thilo Ewers. (S. 96)
Wolkige Aussichten
Das neue CloudFX Rig erschafft aus polygonaler Geometrie komplexe Wolkenformationen ohne Programmieraufwand. (S. 104)

film & vfx

Das Imperium schlägt zurück – die Sony F55 im Test
Die Sony F55 zielt in die Oberliga der Kameras aber wie gut ist der angebliche Alleskönner? (S. 42)
Last Ocean
Heiße Tipps für kalte Drehs: In Vorbereitung auf die Winter-Drehs sprachen wir mit Peter Young über seinen Einsatz in der Antarktis. (S. 52)
Plug-in-Marktübersicht
Die besten neuen Erweiterungen und Updates für AE, FCP, Nuke, MC und mehr. (S. 56)
Adobe Anywhere
Arbeiten überall, auf jeder Maschine und in jedem Codec? DP fragt nach bei Adobe. (S. 61)
Adobe Premiere Pro CC – lohnt der Umstieg?
Mit der ganzen Creative Cloud hätten wir fast das Wichtigste übersehen: Die Software. Was taugt das neue Premiere Pro? (S. 62)

service

Editorial
(S. 3)
Audionews
(S. 7)
DP-Guide Print
(S. 158)
Termine
(S. 162)