SCHLAGWORTE: bayerischer

BR geht den nächsten Schritt in Richtung HD

| Bayerischer Rundfunk stattet seine Grafik- und Designabteilungen mit 18 Sony PVM-L2300 23 Zoll Full-HD LCD-Monitoren aus

Aller guten Dinge sind drei

| Majestic Film gewinnt mit WÜSTENBLUME das dritte Mal in Folge den Bayerischen Filmpreis

Friedrich Mücke erhält Bayerischen Filmpreis als „Bester Nachwuchsdarsteller“

| Friedrich Mücke wurde beim 31. Bayerischen Filmpreis als "Bester Nachwuchsschauspieler" für seine Rolle in FRIENDSHIP! ausgezeichnet.

Bayerischer Filmpreis an HFF-Absolventin und Potsdamer Stadtfilmemacherin Jana Marsik

| Kamerafrau Jana Marsik erhielt den Bayerischen Filmpreis für die beste Bildgestaltung für die Filme "Same Same But Different" und "Lippels Traum". Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert.

Hauptpreis für „Der Große Kater“

| Bei der Verleihung des Bayerischen Filmpreises am Freitag, dem 15. Januar, ging der mit 100.000€ dotierte Produzentenpreis an das Produzententeam des Films DER GROSSE KATER Dietmar Güntsche und Wolfgang Behr (Neue Bioskop Film).

Desert Flower Filmproduktion ausgezeichnet

| Der Produzentenpreis des diesjährigen Bayerischen Filmpreises ging an die Desert Flower Filmproduktion.

Produktionen von Wiedemann & Berg erhalten zwei Bayerische Filmpreise

| Bei Verleihung des Bayerischen Filmpreises 2009 im Münchner Prinzregententheater ging am Abend des 15. Januar 2010 der Preis für „Bestes Drehbuch“ an MÄNNERHERZEN von Autor und Regisseur Simon Verhoeven.

Verlosung zu „John Rabe“

| Er ist der höchstdekorierte deutsche Film des Jahres 2009, ausgezeichnet mit vier Deutschen und zwei Bayerischen Filmpreisen, jeweils als Bester Film und für den Besten Hauptdarsteller. DP verlost im Rahmen der Online-Leserumfraghe zu diesem herausragenden Film 1 Buch zum Film, eine DVD sowie ein Hörbuch.

1. Parlamentarischer Spieleabend im Bayerischen Landtag

| Am Abend des 17. Juni 2009 lädt Eberhard Sinner, medienpolitischer Sprecher der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag, alle Mitglieder des Landtags zu einem Parlamentarischen Spieleabend ins Münchner Maximilianeum ein. Partner der Veranstaltung sind das Cluster audiovisuelle Medien (CAM) sowie Videospielkultur e.V. (VSK), der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V. (BIU) und der Bundesverband der Entwickler von Computerspielen e.V. (G.A.M.E.). Nach einführenden Kurzvorträgen zu verschiedenen Aspekten des Themas "Computer- und Videospiele" können die Parlamentarier zahlreiche Spiele selbst ausprobieren und dabei mit Spieleentwicklern und Publishern ins Gespräch kommen. Einen Schwerpunkt bilden die Angebote bayerischer Spieleentwickler. Der Spieleabend biete allen Abgeordneten eine gute Gelegenheit, einen breit gefächerten Einblick in die Welt der Computerspiele zu gewinnen.

Theorie und Praxis in Sachen Games

| Programm für den Parlamentarischen Spieleabend im Bayerischen Landtag steht

Constantin Film gratuliert Anja Kling und Silke Zertz zum Bayerischen Fernsehpreis 2009

| Zwei Blaue Panther für die Olga-Film-Produktion WIR SIND DAS VOLK - LIEBE KENNT KEINE GRENZEN.

Sony: Großes Interesse an XDCAM HD 422

| CAMELOT rüstet seinen Geräte-Pool mit zusätzlichen Camcordern auf. Erstmals kompletter Workflow in 1080p50 (3G)

Bayerischer Filmpreis an elf FFF-geförderte Produktionen

| Heute Abend vergibt Ministerpräsident Horst Seehofer in München den Bayerischen Filmpreis. Unter den Ausgezeichneten befinden sich elf Filme, die vom FilmFernsehFonds Bayern gefördert worden sind.

Bayerischer Rundfunk entscheidet sich für CAM HD 422 von Sony

| Als einer der großen Fernsehsender Europas setzt der BR auf eine filebasierte HD-Zukunft mit Sony Professional Disc

Next generation Newsroom – was hat die Branche zu erwarten?

| Das IRT veranstaltet ein technisch-wissenschaftlichen Kolloquium, folgende Themen werden in einem Vortrag behandelt: - Multichannel Diversifikation: IPTV/ WebTv, Mobile TV, Instore/BusinessTV - Field Editing; Vorschnitt, Erstellung der Beiträge auf dem Laptop - Playout und Studio Automation - Integrierte Produktion Im Fokus der Unified Media Factory steht der sogenannte Editors Client. Er rückt den journalistischen Arbeitsplatz in den Mittelpunkt der kompletten Multimedia-Produktionskette. Vor allem aber ermöglicht er jedem Journalisten, und zwar regel- und rechte-basiert, den gestiegenen Anforderungen der multimedialen Welt workflow-orientiert gerecht zu werden. Veranstaltungsort: Auditorium im IRT, Haus 17 B, Floriansmühlstraße 60, 80939 München (Fernsehgelände BR) Beginn: 15:30 Uhr - Ende: ca. 17 Uhr Referent: Matthias Henke, NorCom Information Technology Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Kontakt für Rückfragen: presse@irt.de, Tel. 089.32399.204. Die Veranstalter bitten die Teilnehmer, zur Erleichterung der Kontrollformalitäten beim Pförtner des Fernsehstudiogeländes des Bayerischen Rundfunks die Einladung und den Personalausweis mitzubringen.