SCHLAGWORTE: Hochschule

Deutsche Kritiker nominieren HFF-Film WELTSTADT

| Der Preis der deutschen Filmkritik wird alljährlich vom Verband der deutschen Filmkritik vergeben und im Rahmen der Berlinale überreicht. Die Nominierungen für 2009, die von kleinen Jurys innerhalb des Verbandes vorausgewählt wurden, sind inzwischen veröffentlicht worden.

Bayerischer Filmpreis an HFF-Absolventin und Potsdamer Stadtfilmemacherin Jana Marsik

| Kamerafrau Jana Marsik erhielt den Bayerischen Filmpreis für die beste Bildgestaltung für die Filme "Same Same But Different" und "Lippels Traum". Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert.

Nervenzellen hautnah: Eine Reise im Homo Sapiens

| Beim Gastvortrag und Workshop „3D-Animation in Medizin und Pharmazie“ werden Vorgänge im menschlichen Körper virtuell erlebbar gemacht. Ob Wirkmechanismen von Medikamenten, die Funktion eines Medizinproduktes oder die Kontraktion eines Herzmuskels – der Einsatz von 3D-Animationen in Medizin und Pharmazie reicht mittlerweile von Therapiemöglichkeiten bis zur Eigenwerbung für ein Präparat und der Patientenaufklärung. Ein Anbieter in sich geschlossener 3D-Animationsfilme, Teilanimationen und Illustrationen in den Bereichen Pharma, Medizin, Biotechnologie, Gesundheit und TV: die Dresdner Cast Pharma GmbH. Am Mittwoch, dem 13.1.2010, gewährt 3D-Artist und Softwareentwickler Andreas Juschka (Research und Development) am Campus München der MHMK einen dreistündigen Einblick in medizinische und pharmazeutische Möglichkeiten der 3D-Technologie. Zehn externe Gäste können nach Anmeldung unter info.muc@macromedia.de teilnehmen. Uhrzeit: 12:30 Uhr bis 15:45 Uhr Zum Programm der Veranstaltung. Veranstalter: Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Höhl, Digitale Medienproduktion, München Veranstaltungsort: MHMK Campus München (Nähe Theresienwiese), Gollierstr. 4, 80339 München, Raum 111, 1. OG. Der Eintritt ist frei.

Global Game Jam (GGJ) München 2010 – Eine 48-Stunden Entwickler-Session für experimentierfreudige Gamesigner

| Von Freitag, den 29. Januar 2010 bis Sonntag, den 31. Januar 2010, ist die Mediadesign Hochschule in München Gastgeber für ein Team von Spieledesignern und –programmiern, die es sich im Rahmen des weltweiten Events zum Ziel gesetzt haben, innerhalb von zwei Tagen und Nächten innovative Spieleideen zu entwickeln und umzusetzen.

LIAA – Lucerne International Animation Academy

| Weiterführende Links:Mehr Informationen

Lucerne International Animation Academy

| Das Institut für Design der Hochschule Luzern organisiert Ende des Jahres die erste Lucerne International Animation Academy. Ziel dieses Sympoisum ist es, über die Geschichte des Animationsfilms als unabhängige Form der "Moving Picture Production" in der Schweiz zu disktuieren. Die Veranstalter adressiert Forscher, Lehrende und Studenten aus dem Feld Medien, sei es Animation, Film oder Special Effects. Referenten werden theoretische und praktische Themen rund um Animation präsentieren. Das Hauptaugenmerk liegt auf den dramaturgischen Besonderheiten des Animationsfilms und ob Konzepte, die für den realen Film gelten, auch auf den animierten anzuwenden sind. Ziel ist es herauszufinden, ob andere Gestzmäßigkeiten hier von Bedeutung sind. Vorträge, Workshops und FIlmvorführungen sind an den fünf Tagen zu sehen. Die Ergebnisse der Animation Academy werden veröffentlicht und in praktischen und theoretischen Vorlesungen an Filmschulen verwendet.

Planetary Collegium – Designkonferenz in München

| Planetary Collegium - hinter diesem ungewöhnlichen Namen verbirgt sich seit mehr als zehn Jahren ein Kreis von Künstlern, Designern, Wissenschaftlern und Unternehmern, die an der Schnittstelle von Kunst, Wirtschaft und Technologie arbeiten. Unter dem Titel „Experiencing Design – Behaving Media“ führt die englischsprachige Konferenz internationale Designer, Künstler und Wissenschaftler mit über 60 Konferenzbeiträgen vom 19. bis 21. November auf Einladung von Prof. Jürgen Faust, dem Dekan der Fakultät Medien, an der Macromedia Hochschule zusammen. Professor Faust ist selbst Mitglied des Planetary Collegium. Die Tagung beginnt am Abend des 19. November mit einer Eröffnungsveranstaltung. Zu den Highlights des zweitätigen Konferenzprogramms zählen die beiden Diskussionsrunden, die am 20.11. und 21.11. jeweils um 16:30 Uhr stattfinden. In der ersten Diskussionsrunde am Freitag wird die Frage „After social media ... What’s the next big thing?“ erörtert. Die Diskussion am Samstag widmet sich dem Thema „Design within the web 2.0 environment“.

Tag der offenen Tür an der HFF „Konrad Wolf“

| Am kommenden Samstag, dem 14. November 2009, lädt die Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ wie jedes Jahr zum Tag der offenen Tür in die Potsdamer Medienstadt. Das Angebot richtet sich an künftige Studienbewerber und die interessierte Öffentlichkeit. Von 10:00 bis 16:00 Uhr wird den Besuchern ein vielfältiges Programm geboten, das über die verschiedenen Medienberufe, entsprechende Studienangebote und Zugangsvoraussetzungen informiert. Ausstellungen und Filmvorführungen, Werkstattbesichtigungen und praktische Demonstrationen ergänzen das Programm. So kann im Studiengang Montage künftigen Cuttern beim elektronischen Schnitt am Avid oder beim Final Cut über die Schulter gesehen werden. Die Studiengänge Kamera und Szenografie präsentieren erste Ergebnisse ihres gemeinsamen 3D-Projekts und die Schauspieler zeigen ausgewählte Filmszenenstudien. Der Weg von der Originaltonaufnahme über die Sprachsynchronisation, Musikaufnahme und Mischung bis zum fertigen Filmton kann im Studiengang Ton verfolgt werden. Dazwischen laufen in den Kinos ausgewählte Filmprogramme. Auch die Führungen durch das HFF-Gebäude wird es wieder geben. Die Studios, der Theatersaal, Kinos, Schnitt- und Computerarbeitsplätze können besichtigt werden. Das detaillierte Programm findet sich unter www.hff-potsdam.de. Den Besuchern wird die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen. Wann: 14. November 2009, 10:00 – 16:00 Uhr Wo: HFF „Konrad Wolf“, Marlene-Dietrich-Allee 11, 14482 Potsdam

ohmrolle 2009 fall collection

| Die nächste Ohmrolle findet statt im CINECITTA’ Nürnberg, Gewerbemuseumsplatz 3. Einlass ist ab 19:00 Uhr, Beginn ab 19:30 Uhr.

Macromedia Praxisgespräch

| Praxisgespräch mit Dennis Kaupp und Jesko Friedrich vom NDR-Satiremagazin "Extra 3" um 18.30 bis 20:30 Uhr in der Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation.

animago AWARD & CONFERENCE: Präsentation der HFF „Konrad Wolf“

| Wer sich mit dem Gedanken trägt, ein Studium zu absolvieren, sollte am 30. Oktober die Gelegenheit nutzen, und sich über die renommierte Hochschule zu informieren.

Wiederaufführung der HFF-Aufbruch-Filme in Weimar

| Mit den studentischen Aufbruch-Filmen der Hochschule für Film- und Fernsehen "Konrad Wolf" Potsdam-Babelsberg begibt sich das Weimarer „Filmfest im Kunstfest“ auf eine Zeitreise 20 Jahre in die Vergangenheit.

animago CONFERENCE: Animierter Clown

| Alexander Pohl, Student an der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf (HFF), erklärt, warum Der Clown zum Animieren animiert.

DesignHausHalle – kreative Existenzgründer gesucht

| Das DesignHausHalle, eine Gründung der Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design Halle, wird im Frühjahr 2010 eröffnet.

Photoshop-Workshop bei Macromedia

| Die Macromedia Akademie der Medien bietet einen kostenlosen Kurzworkshop zu zwei speziellen Photoshop-Themen an. Der renommierte Fotograf und Buchautor Karsten Rose (Digitales Face & Bodystyling, Addison-Wesley) zeigt Möglichkeiten des digitalen Face- und Bodystylings auf und führt in die Automatisierung und den Workflow von Photoshop ein. Der Workshop beginnt um 18 Uhr und dauert ca. 2 Stunden. Karsten Rose ist international renommierter Fotograf und Bildcomposer. Seit Jahren erforscht und perfektioniert er die Anwendung von Adobe Photoshop in der professionellen Nachbearbeitung von Personenbildern. Er ist Autor zahlreicher Fachbücher, wie z. B. "Digitales Face & Bodystyling (Addison-Wesley)" und gefragter Sprecher auf Konferenzen (Photoshop Convention).

Photoshop-Workshop bei Macromedia

| Die Macromedia Akademie der Medien bietet einen kostenlosen Kurzworkshop zu zwei speziellen Photoshop-Themen an. Der renommierte Fotograf und Buchautor Karsten Rose (Digitales Face & Bodystyling, Addison-Wesley) zeigt Möglichkeiten des digitalen Face- und Bodystylings auf und führt in die Automatisierung und den Workflow von Photoshop ein. Der Workshop beginnt um 18 Uhr und dauert ca. 2 Stunden. Karsten Rose ist international renommierter Fotograf und Bildcomposer. Seit Jahren erforscht und perfektioniert er die Anwendung von Adobe Photoshop in der professionellen Nachbearbeitung von Personenbildern. Er ist Autor zahlreicher Fachbücher, wie z. B. "Digitales Face & Bodystyling (Addison-Wesley)" und gefragter Sprecher auf Konferenzen (Photoshop Convention).

Studierende entwickeln Schulungsmanagement für das SAP University Competence Center

| Unter der Leitung von Prof. Dr. Hans-Jürgen Scheruhn, Professor für Wirtschaftsinformatik am Fachbereich Automatisierung und Informatik, übergaben Studierende der Wirtschaftsinformatik der Hochschule Harz im Rahmen des „University Alliances“ (UA) Programm kürzlich ein Schulungsmanagement für das SAP „University Competence Center“ (UCC) in Magdeburg.

INSIGHT OUT mit Schwerpunkt Digital 3D Cinema Technik

| Die Umrüstung der Kinolandschaft auf Digital- und 3D-Technik läuft auf vollen Touren, denn 3D soll Zuschauer ins Kino ziehen. Digital 3D Cinema Technik ist denn auch das Thema auf dem 5. internationalen Symposium INSIGHT OUT, das vom 23. bis 27. März 2009 an der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ in Potsdam stattfindet.