SCHLAGWORTE: mobile

MSI GT735 erhältlich

| Puma-Notebook überzeugt mit voller Gaming-Power auf AMDs neuester Mobile-Plattform Puma

Nagravision garantiert die kommerziellen DVB-H Angebote für Alsumaria TV

| Erster Dienst auf der Basis von MicroSDs im Nahen Osten.

16 Prozent der Deutschen nutzen mobiles Internet und seine Applikationen

| TNS-Infratest-Studie zur aktuellen Nutzung des mobilen Internets und seinem zukünftigem Potenzial / Größtes Nutzungshemmnis für mobiles Internet sind die vermuteten Kosten

Mobile-Plattform net-m maxmedia zur Games Convention mit neuen Features

| Erweitert durch In-Game-Advertising und „Try & Buy“-Funktionalität / Vorstellung auf der Messe in Leipzig

Next generation Newsroom – was hat die Branche zu erwarten?

| Das IRT veranstaltet ein technisch-wissenschaftlichen Kolloquium, folgende Themen werden in einem Vortrag behandelt: - Multichannel Diversifikation: IPTV/ WebTv, Mobile TV, Instore/BusinessTV - Field Editing; Vorschnitt, Erstellung der Beiträge auf dem Laptop - Playout und Studio Automation - Integrierte Produktion Im Fokus der Unified Media Factory steht der sogenannte Editors Client. Er rückt den journalistischen Arbeitsplatz in den Mittelpunkt der kompletten Multimedia-Produktionskette. Vor allem aber ermöglicht er jedem Journalisten, und zwar regel- und rechte-basiert, den gestiegenen Anforderungen der multimedialen Welt workflow-orientiert gerecht zu werden. Veranstaltungsort: Auditorium im IRT, Haus 17 B, Floriansmühlstraße 60, 80939 München (Fernsehgelände BR) Beginn: 15:30 Uhr - Ende: ca. 17 Uhr Referent: Matthias Henke, NorCom Information Technology Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Kontakt für Rückfragen: presse@irt.de, Tel. 089.32399.204. Die Veranstalter bitten die Teilnehmer, zur Erleichterung der Kontrollformalitäten beim Pförtner des Fernsehstudiogeländes des Bayerischen Rundfunks die Einladung und den Personalausweis mitzubringen.

IRT veranstaltet technisch-wissenschaftlichen Kolloquium

| "Next generation Newsroom - was hat die Branche zu erwarten?" lautet das Thema, das am 30. Juni behandelt wird

Deutscher Multimedia Award 2008 vergeben

| Oliver Welke kürt Träger des renommierten Preises

Fraunhofer-Institut bietet Software „MobileSitter“ online an

| MobileSitter treibt Hacker zur Verzweiflung

MEDIA BROADCAST gründet Tochtergesellschaft in Österreich

| MEDIA BROADCAST, Inhaber der österreichischen Frequenzrechte für DVB-H und Betreiber der nationalen Mobile-TV-Plattform, hat heute eine Tochtergesellschaft unter dem Namen MEDIA BROADCAST AT GmbH gegründet.

Mobile 3.0 startet Sendebetrieb von Mobile-TV

| Plattformbetreiber beginnt am 1. Juni mit DVB-H - Ausstrahlung in Hamburg, München, Frankfurt und Hannover

Mobile Forum

| Am 3. Juni 2008 veranstaltet die Medientage München GmbH gemeinsam mit Plazamedia und dem MedienCampus Bayern erneut das Mobile-Forum. Veranstaltungsort ist der [m)athäser Filmpalast in München.

Mit Sybase 365 erweitert China Mobile seine globale Reichweite

| Das Unternehmen verbindet China Mobile mit 50 Ländern und mehr als 200 Mobilfunkanbietern.

Call for Papers für die GC Developers Conference geht in die heiße Phase

| Bis zum 30. Mai 2008 können sich noch Referenten für die kommende GC Developers Conference (18. bis 20. August) in Leipzig bewerben.

Neuerungen beim made for mobile AWARD 2008

| Erstmalig werden nicht nur „made for mobile“ Kurzfilme prämiert, sondern auch die besten mobilen Internetseiten und Kampagnen.

Adobe legt Geschaeftsbereiche zusammen

| Adobe Systems hat die Zusammenfuehrung der Unternehmensbereiche Mobile und Plattform angekuendigt. Dieser Schritt ist Bestandteil der Entwicklung einer integrierten Technologie-Plattform und Runtime-Umgebung fuer PCs, Handys und Unterhaltungselektronik.

Wie viele Buchstaben hat die Bibel?

| Neuer Dienstleister „SMS Guru“ liefert die Antwort zu jeder erdenklichen Frage aufs Handy.

Netbiscuits und DeviceAnywhere gehen Partnerschaft ein

| Gemeinsam bieten die Entwicklungsplattform für das mobile Internet Netbiscuits und DeviceAnywhere erstklassige Entwicklertools für Handyapplikationen an

Neue Geschäftsmodelle im mobilen Internet

| Erfolgreiche Geschäftsmodelle im mobilen Internet basieren künftig verstärkt im Angebot so genannter Metadaten. Als Kontextinformationen bezeichnen diese beispielsweise den per GPS ermittelten Aufnahmeort eines Fotos oder den Verfügbarkeitsstatus von Mobilfunkteilnehmern.

DIGITAL PRODUCTION NEWSLETTER

IMMER UP TO DATE - JETZT REGISTRIEREN!
ANMELDEN
close-link