onassys – Systemlösungen für das volldigitale TV-Studio

Eine komplette Produktlinie für FibreChannel-basiertes Play-In/PlayOut, Sendeabwicklung, Streaming, Newschannels und mehr bietet dcp ab sofort unter dem Namen onassys an. Integriert ist dazu die Software des englischen Herstellers On-Air Systems Ltd.
Anzeige

Mit einer ganzen Linie neuer Produkte wartet das dcp-Team zur diesjährigen IBC in Amsterdam auf. onassys ist der kosteneffektive und effiziente Backbone für TV-Sende-Anstalten, die mit einem komplett digitalen Workflow im Sendeablauf und unter Verwendung eines zentralen FibreChannel-Storage den Anforderungen der Zukunft begegnen möchten. Sämtliche Systeme bieten einfache Bedienung und über die Module hinweg konsistente User-Interfaces. Die hohe Adaptierbarkeit jedes einzelnen Moduls an die individuellen Bedürfnisse eines jeden Kunden ist nicht das Einzige, was onassys-Systeme aus der Masse heraushebt.

onassys-Systeme stellen eine offene Plattform dar, die mit digitalen Video-Daten im Format der Hersteller Matrox und Avid zusammen arbeiten kann. Damit wird eine Plattform-übergreifende Kompatibilität z.B. zu Schnitt- und Special-Effects-Systemen von discreet, Avid oder Incite gewährleistet.

Das dcp-Team plant, fertigt, konfiguriert und installiert onassys-Systeme unterteilt in folgende Module allesamt im 19“-Rackmount-Format und zum Teil auf Dual-Pentium-III-, zum anderen Teil auf Dual-AMD-Workstations basieren. Die verschiedenen Module der onassys-Linie decken dabei folgende Aufgabenstellungen ab:

onassys ]studio[

Automatische Sendeabwicklung mit Integration von Live-Inhalten

onassys ]server[

Play-in/Play-Out Server mit SDI, SDTI, DV25/50, MPEG

onassys ]streamer[

Encodieren von MPEG-4 Windows Media Formaten für Webcast

onassys ]transcoder[

Konvertiert Mediafiles zwischen OMF, Quicktime, AVI, MPEG

onassys ]info system[

Info System für Reise, Börsen, Wetter und Nachrichten TV Formate

Weitere Module wie zum Beispiel eine Browsing-Workstation befinden sich in Vorbereitung.

Gerne unterstützt Sie die Projektabteilung des dcp-Teams bei der genauen Ausarbeitung eines onassys-Pflichtenheftes, das ihre speziellen Anforderungen berücksichtigt. Darüber hinaus bietet dcp auch umfassende Finanzierungslösungen für onassys-Installation und betreut Sie nicht nur bei Konzeption, Installation und Inbetriebnahme sondern stehen in den ersten Monaten auch produktions- bzw. sendebegleitend zur Seite.

dcp onassys ]studio[

Zusammen mit dem onassys ]server[ stellt das ]studio[ das Herzstück einer onassys-Installation dar. Das Modul zeichnet verantwortlich für die Planung zu sendender Inhalte und die automatische Sendeabwicklung, wobei z.B. auch Live-Inhalte oder Zuspielungen vom Band integriert werden können. Die Erstellung der Sendeabläufe erfolgt durch einfaches Drag & Drop mit Clip-Vorschau für alle nativ unterstützten Formate wie DV, DV50, MPEG2, MPEG2-i-frame-only etc. Mark Ins/ Mark Outs können noch während des Playout-Betriebs verändert werden und auch der Export von Sendeablauflisten z.B. zwecks Weiterverarbeitung zur Ausstellung von Abrechnungen gehört zu den Standard-Funktionen dieses Moduls. Ganz gleich welches Format Sie haben – onassys ]studio[ sendet es – ob statisches bzw. animiertes Grafik-Overlay, Videoclip oder Live/Tape-Zuspielung. Das onassys ]studio[ stellt Ihnen die Möglichkeiten zur Verfügung, DV-, DV50- und MPEG-2-Kompressions-Formate in nur einer Playlist zu kombinieren und kann zwischen diesen z.B. auch in Echtzeit blenden. Unterstützt werden analoge, IEEE1394-, SDI- und SDTI-Ein- und Ausgänge, so daß alle gängigen Videonormen, z.T. nativ, unterstützt werden. Eine direkte Anbindung an eine SAN-Umgebung durch integrierten FibreChannel-Adapter sind ebenso möglich, wie die Steuerung von Live-Inhalten über externe Video Switcher.

dcp onassys ]server[

onassys ]server[ ist ein DV/MPEG-2 Playout Server mit zwei bis zu zwölf (!) unabhängigen Kanälen zum frame-genauen, synchronisierten oder freien Playout vorbereiteter Sendeablauflisten oder einzelner Sendeclips. Durch die Synchronisation mehrerer onassys ]server[ bietet sich die Möglichkeit, eine fast unbegrenzte Anzahl von Kanäle zu senden. Unterstützt wird auch die Aufzeichnung von Video Material während des Playoutbetriebs auf der selben Maschine, zum, Beispiel von Archivierungszwecken oder zum Capturing neuer Daten. Selbst Satelliten-Downlinks können durch automatisches, zeitgesteuertes Capturing als AV-Feeds verwendet werden. Selbstverständlich ist auch ein RS422-gesteuertes Time-Code-Batch-Capturing sowie ein zeitversetztes Senden von Playlisten. Eine große Besonderheit stellt die Panorama-Multiscreen-Unterstützung für Sport- oder Musik-Events dar, bei der ein Videosignal (oder ausschnitte davon) auf Vidiwalls übertragen werden können. Der onassys ]server[ ist vollständig über IP fernsteuerbar und damit von entfernten Stellen innerhalb eines Hauses oder – über verschlüsselte Datenleitungen – über das Internet administrierbar. SDTI- und SDI-Video Ein- und Ausgänge sowie digitale AES/EBU-Ein/Ausgänge runden das Bild dieses Moduls ab. Naheliegend, daß auch hier eine direkte Anbindung an eine SAN Umgebung durch integrierten FibreChannel-Adapter standard ist.

dcp onassys ]streamer[

Diese 19´´-Rackmount-Workstation eignet sich zum Encodieren von MPEG-4 Windows Media Formaten, was die einfache Bereitstellung von TV-Kanälen im Internet ermöglicht. Ideal für Live-WebCasts und/ oder zum Erstellen Video On Demand Strömen, integriert sich der onassys ]streamer[ einfach in onassys ]server[ und onassys ]studio[ Umgebungen, um Sendungen direkt ins Internet zu „casten“. Das System bietet neben Composite-, Y/C- und SDI-Eingängen auch Inputs für IEEE 1394-, AES/EBU- und S/P DIF-Signale. Die gleichzeitige Erzeugung mehrerer MPEG-4 Ströme wird durch skalierbare Hardware sichergestellt, die sich – wie alle anderen Module auch – harmonisch in FibreChannel/SAN-Umgebungen einfügt.

dcp onassys ]transcoder[

Der onassys ]transcoder[ erlaubt die Integration verschiedener nichtlinearer Videoschnittsysteme in eine onassys-Umgebung, in dem Mediafiles im Quicktime-, AVI- oder OMF-Format der Hersteller Apple, Avid, Fast, Pinnacle und discreet in das native Format der Matrox-DigiSuite- bzw DigiServer-Hardware transcodiert werden. Durch den Einsatz einer 19´´ Rackmount Workstation mit Dual-Athlon-Prozessoren zum Konvertieren der Mediafiles wird eine Konvertierungsgeschwindigkeit erreicht, die lediglich ein Drittel der Echtzeit der angelieferten Mediadaten benötigt. Diese verlustfrei transcodierten Daten werden direkt der automatischen Sendeablaufsteuerung zur Verfügung gestellt – natürlich auch im FibreChannel-SAN.

dcp onassys ]info system[

Das onassys ]info system[ stellt eine Broadcast-Info-System für die Produktion von Reise-, Börsen-, Wetter- und Nachrichten-Formaten im TV dar.

Es schlägt die Brücke zwischen internetbasierendem und traditionellem Broadcasting – durch Integration eines eigenen DVEs und eines Keyers können Fernsehformate in einem neuen gestalterischen Gewand erscheinen. Die Möglichkeit der Anbindung an internetbasierende Newsdienste und Servern ermöglicht eine Aktualisierung des Inhaltes von überall auf der Welt – und das unter Verwendung von Live-Signalen oder im SAN vorliegenden Mediafiles!

Weiterführende Links:

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.