Maya ist zunehmend Trend-Software für Game-Produzenten

Maya 5 bietet spezielle Tools für die Entwicklung anspruchsvoller Games und kann damit bei Herstellern wie Dice Studios, Amaze Entertainment oder Konami JPN verstärkt punkten.

Die Maya-Software wurde zur Kreation vieler Spiele-Charaktere, darunter Lara Croft aus der Tomb Raider-Serie, Link aus Legend of Zelda und Samus von Metroid Prime, verwendet. Entwickler wie Nintendo (Legend of Zelda), Core, Polyphony und die Studios von Sony Computer Entertainment sind aufgrund der Erweiterbarkeit und Stabilität von Maya 5 auf die Software umgestiegen. In Japan wurden von den Top 10 der meistverkauften Konsolen-Spiele sieben mit Maya produziert. Für die Produktion von „Cy Girls“ beispielsweise setzt Konami JPN jetzt für die gesamte Entwicklungs-Pipeline auf Maya als exklusives 3D-Tool. „Cy Girls“ wird gemeinsam mit einem großen japanischen Hersteller von Spielzeugen entwickelt und soll im Herbst 2003 auf der PlayStation 2 auf den Markt kommen.

Auch die Game-Entwickler in Europa belegen einen Spitzenplatz mit Spielen wie Stuntman oder RalliSport Challenge von den Dice Studios, die beide Industriepreise gewonnen haben. Bei den nordamerikanischen Entwicklungen zählen preisgekrönte Games wie Metroid Prime von Retro Studios oder Sly Cooper und Diebius Raccoonus, entwickelt von Sucker Punch Productions, zu den „Made with Maya“-Produktionen.

Weiterführende Links:

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.