NAB: V4x bringt Produktionssystem für Handys

Komplettlösung, um Programme für mobile Endgeräte zu erstellen / Zielt auf Broadcaster und Content-Aggregatoren

Die junge französische Firma V4x zeigte auf der NAB erstmals ihren V4x Sequenzer, ein Produktionssystem für Handys und interaktive Web-Kanäle. Das Programm ist für Broadcaster, Produktionshäuser und Content-Aggregatoren gedacht. Mit dem 4x Sequenzer lässt sich laut Hersteller die gesamte Produktionskette abdecken.

Bereits beim Ingest versieht es das Material nicht nur mit einem Titel sondern auch mit Tags (zum Beispiel News, Afrika, Irak). Anschließend steht das Material in verschiedenen Ansichten für ein Preview bereit und lässt sich auch noch in der Länge verändern.

Der Anwender erstellt sein Programm in einer Timeline. Vor dem Einfügen der Clips kann er festlegen, ob er Werbung nur am Anfang oder am Ende des Programms oder auch zwischen den einzelnen Clips einfügen will. Dafür verwendet der Sequenzer dann automatisch Platzhalter, die später durch Werbung ersetzt werden. Subsequenzen ermöglichen das Einfügen thematisch geordneter Clips. Das ist zum Beispiel beim Erstellen von Nachrichten sinnvoll.

Durch zusätzliche Audio Layer kann der Anwender die Clips mit Musik unterlegen. Zum jetzigen Zeitpunkt ist allerdings noch keine Audiomischung möglich. Weitere Bearbeitungsschritte umfassen das Hinzufügen von Textinformation für Titel, das Insertieren von Logos und – besonders spannend – Interaktivität. So ist es möglich, Votings einzubauen oder die Sendung direkt an Freunde zu schicken.

Ist das Programm fertig erstellt, stehen als Formate für den Export 3GPP, MP4, Flash oder auch Quicktime zur Verfügung. In der Basisversion soll der V4x Sequenzer 20.000 Euro kosten.

Weiterführende Links:

  • V4x

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.