Fusion 5.2 als Learning Edition veröffentlicht

Hersteller Eyeon hat zur IBC 2007 seinem Fusion-Update auf Version 5.2 eine Learning Edition folgen lassen. Die Compositing-Software ist als kostenloser Download verfügbar.

Eyeon stellt die Version 5.2 seiner Compositing-Software Fusion nun auch als kostenlose Learning Edition bereit, die zum Ausprobieren der Funktionalität und zum Erlernen der Software gedacht ist. Von der Verkaufs-Variante unterscheidet sich die Learning Edition durch integrierte Wasserzeichen, die den kommerziellen Einsatz verhindern sollen.

Die Funktionalität wurde laut Eyeon bis auf zwei Ausnahmen nicht beschnitten: Zum einen lassen sich keine Plug-ins von Drittherstellern integrieren und gespeicherte Projekte lassen sich nicht in Fusion-Versionen mit kommerzieller Lizenz öffnen. Nutzer der Learning Edition sollen auch den gleichen Support erhalten wie reguläre Fusion-Käufer. Im April will die Firma zudem neue Tutorials und neues Trainingsmaterial herausbringen.

Gegenüber der Vorversion bringt Fusion 5.2 mehr als Hundert größere und kleinere Verbesserungen und Änderungen. Etwa ein neues Vector Motion Blur Tool, das aus Bewegungsinformationen, die in den Velocity Channels der Vektordaen gespeichert sind, Motion Blur errechnet. Der 3D-Szenenimport erlaubt Artists nun 3D-Daten und -Informationen in den Formaten FBX, 3DS, OBJ and COLLADA.dae zu importieren. Die 3D-LUTs werden nun in Echtzeit unterstützt und von der Grafikkarte beschleunigt.

Die Fusion 5.2 Learning Edition ist als kostenloser Download auf der Webseite von eyeon verfügbar.

Weiterführende Links:

  • Eyeon
    Fusion 5.2 Learning Edition Download

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.