Massives Wachstum der RTT AG setzt sich fort

Umsatz legt im dritten Quartal um 41 Prozent zu.

Die Realtime Technology AG, kurz RTT, hat im dritten Quartal 2007 ihren massiven Wachstumskurs fortgesetzt. Nach vorläufigen konsolidierten Zahlen, die die Ergebnisse der Tochtergesellschaften RTT USA Inc. und RTT Asia-Pacific Inc. berücksichtigen, legten die Umsatzerlöse im dritten Quartal um 41 Prozent auf 5.224 TEUR (Vorjahreswert: 3.697 TEUR) und in den ersten neun Monaten des Jahres um 53 Prozent auf 14.397 TEUR zu (Vorjahreswert: 9.429 TEUR). Damit hat die RTT AG bereits zu diesem Zeitpunkt das Gesamtergebnis des vergangenen Geschäftsjahres übertroffen.

Das Quartalsergebnis spiegelt die positive Geschäftsentwicklung und die damit verbundene Investitionstätigkeit sehr deutlich wider. Die Ergebnisse aus der operativen Geschäftstätigkeit vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) wurden im Quartal um 26 Prozent auf 904 TEUR (Vorjahreswert: 720 TEUR) und für das bisherige Jahr um 41 Prozent auf 1.898 TEUR (Vorjahreswert: 1.346 TEUR) gesteigert.

Maßgeblich zu der positiven Unternehmensentwicklung haben die internationalen Aktivitäten beigetragen, was auch durch die Mitarbeiterentwicklung belegt wird. In den Regionen USA und Asien wurden insbesondere die Bereiche Professional Services personell verstärkt. Nunmehr sind 50 Mitarbeiter bei RTT USA und knapp 20 Mitarbeiter bei RTT Asia-Pacific beschäftigt. Zudem war die RTT AG auf verschiedenen Veranstaltungen in den USA und in Asien präsent. Während der „Visualization Technology Roadshow 2007 Asia“ vom 24. August bis 7. September konnte die RTT AG die Geschäftstätigkeiten in China, Korea und Japan ausbauen und in Indien neue Kundenkreise erschließen. Auf der Siggraph 2007 in San Diego im August präsentierte RTT auf den Ausstellungsständen von NVIDIA, Rapidmind und Intersense unter anderem seine neuesten Entwicklungen der Echtzeit-Raytracing-Technologie. „Unser Ziel ist es, die sich international bietenden Chancen zu nutzen und eine globale ausgewogene Umsatzverteilung zu erreichen“, so Ludwig A. Fuchs, Vorstand und Gründer von RTT.

Im dritten Quartal konnten die Kernprodukte RTT DeltaGen und RTT Portal weiter verbessert werden. Im Laufe dieses Monats werden die neuen Versionen der Software mit zusätzlichen Funktionalitäten verfügbar sein.

Der vollständige Quartalsbericht steht im Internet unter www.rtt.ag zum Download bereit.

Weiterführende Links:

  • RTT AG

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.