Trickfilm-Festival Stuttgart verleiht Deutschen Animationsdrehbuchpreis 2008

Im Rahmen des 15. Internationalen Trickfilm-Festivals Stuttgart - Festival of Animated Film vom 1. bis 6. Mai 2008

Das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart verleiht gemeinsam mit der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) im nächsten Jahr erneut einen Preis für das beste deutschsprachige Drehbuch für Animationskinofilm. Der Preis habe beim Trickfilm-Festival 2007 mit 33 eingereichten Drehbüchern für Animationsspielfilme einen „guten Start“ gehabt, konstatieren die Veranstalter. Preisträger war „Sing, Hase, Sing!“ von Heike Sperling und Oliver Huzly.

„Ziel des Preises ist es, deutschsprachige Animationsfilme mit herausragendem Potenzial in der Entwicklungsphase zu fördern und die inhaltliche Qualität von Animationsfilmen zu verbessern“, erklärt Oberkirchenrat Udo Hahn, Leiter des Referates Medien und Publizistik im Kirchenamt der EKD. Außerdem solle durch den Drehbuchpreis „die Entwicklung von anspruchsvollen Themen sowie ein ethischer und gesellschaftlicher Diskurs im Animationsfilm unterstützt werden“. Der Animationsdrehbuchpreis richtet sich an abendfüllende Animationsfilmprojekte, die in deutscher Sprache verfasst sind. Nicht zugelassen sind Drehbücher von bereits fertiggestellten Filmen.

Der Deutsche Animationsdrehbuchpreis 2008 wird am 5. Mai 2008 im Rahmen des 15. Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart mit einer Preissumme in Höhe von 5.000 Euro vergeben. Preisstifter ist die Evangelische Kirche in Deutschland. Eingereicht werden können vollständige Drehbücher oder Exposés mit einem zehnseitigen Auszug des Drehbuchs.

Eine hochkarätig besetzte Auswahljury bewertet die eingereichten Drehbücher, nominiert vier Drehbücher in die Endrunde und vergibt unter diesen den Deutschen Animationsdrehbuchpreis. Im Rahmen der Preisverleihung wird ein prominenter Schauspieler oder Synchronsprecher Ausschnitte aus den nominierten Drehbüchern präsentieren.

Im Rahmen des Drehbuchpreises finden in Zusammenarbeit mit der MFG Filmförderung Baden-Württemberg und der Heinrich-Böll-Stiftung Baden-Württemberg Drehbuchworkshops mit deutschen und europäischen Drehbuchautoren und -experten statt. Zeitgleich zur Vergabe des Deutschen Animationsdrehbuchpreises veranstaltet das Trickfilm-Festival Stuttgart und die fmx den Animation Production Day (APD) mit ausgewählten Produzenten und Finanziers. Der APD bietet eine gute Möglichkeit für Drehbuchautoren, direkt mit potentiellen Produzenten in Kontakt zu treten.

Einsendeschluss für den Animationsdrehbuchpreis ist der 15. Februar 2008.

Weiterführende Links:

  • 15. Internationales Trickfilm-Festival Stuttgart

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.