BVDW eröffnet Akademie der Digitalen Wirtschaft

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. hat heute offiziell die Akademie der Digitalen Wirtschaft gegründet.

Angesichts der deutlichen Absage der Bundesregierung an eine Lockerung der Zuwanderungsregelungen kommt die privatwirtschaftliche Initiative genau zur rechten Zeit. Nach intensiven Vorbereitungen in den letzten Monaten konnten BVDW-Vertreter

nun den Startschuss für das neuartige Qualifizierungsangebot geben, das zu Beginn rund 50 unterschiedliche Angebote in den Kernbereichen der digitalen Wertschöpfungskette umfasst.

„Die Ergebnisse des letzten IT-Gipfels geben unserer Vorgehensweise, ohne Unterstützung der Politik Anbieter und Nachfrager zusammenzubringen, Recht“, so BVDW-

Vizepräsident Harald R. Fortmann (advertising.com Deutschland GmbH). „Mit den nachfrageorientierten Angeboten, die im Laufe der nächsten Wochen und Monaten sukzessive aufgestockt werden, wollen wir dem virulenten Problem schnell und effektiv zu Leibe rücken.“ Die Angebote erstrecken sich vom Hochschulstudiengang bis hin zu ganz gezielten Seminarangeboten privater Bildungsanbieter. Alle Angebote zeichnen sich dadurch aus, dass sie zuvor durch einen Fachbeirat, in dem die betroffenen Branchensegmente vertreten sind, bewertet und zugelassen worden sind. Darüber hinaus haben sich alle teilnehmenden Bildungsanbieter einer umfangreichen

Qualitätsprüfung unterzogen. Die Akademie der Digitalen Wirtschaft zum aktuellen Zeitpunkt aus zunächst fünf Bildungseinrichtungen: cimdata.de Medienakademie Berlin, dda – die dialog akademie, DEKRA-Akademie, Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft und TeleLearn-Akademie. Der BVDW steht mit weiteren Bildungseinrichtungen und Hochschulen in Verhandlungen.

Um eine hohe Praxisrelevanz der Angebote zu gewährleisten, wurden mit Hilfe der Unternehmen aus den verschiedenen Branchensegmenten (organisiert in den BVDW-

Fachgruppen) die Anforderungsprofile der derzeit am stärksten nachgefragten Fachkräfte ermittelt, um in einem zweiten Schritt gezielt Bildungsangebote zu definieren. Diese werden nun von den Bildungsträgern und -akademien als weitgehend standardisierte Angebote über die „Akademie der Digitalen Wirtschaft“ offeriert. Um die Qualität der Angebote zu sichern, werden die jeweiligen Anbieter und Bildungsprogramme durch Vertreter der entsprechenden Fachgruppen und des BVDW vorab geprüft. Proof of Concept der übergreifenden Initiative war dabei der neue dda-Abschluss Fachwirt Online Marketing, dessen Pilotphase vor kurzem äußerst erfolgreich abgeschlossen worden ist.

Weiterführende Links:

  • Akademie

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.