Toshiba will große Flachbildschirme von Sharp beziehen

Der japanische Elektronikkonzern Toshiba will künftig große LCD-Flachbildschirme von Sharp beziehen. Das gaben Vertreter beider Konzerne am Freitag bekannt. Toshiba will so angesichts des weltweit verschärften Wettbewerbs um flache Fernseher die Produktionskosten senken.

Die 40- bis 60-Zoll-Bildschirme werden in Sharps neuer Fabrik in Sakai in der Provinz Osaka gebaut. Das derzeit im Bau befindliche Werk wird mit Investitionskosten von rund 380 Milliarden Yen (2,3 Milliarden Euro) das größte der Welt werden.

Das neue Werk wird voraussichtlich zum März 2010 in Betrieb gehen.

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.