Wyse TCX USB Virtualizer jetzt auch unter Microsoft Windows XP Embedded

Wyse Technology erweitert seine Desktop-Virtualisierungssoftware um zusätzliche Möglichkeiten beim USB-Support

Wyse Technology, Anbieter von Thin Computing, bietet mit seinem jüngsten Softwareprodukt – dem kürzlich vorgestellten Wyse TCX USB Virtualizer – nun auch Unterstützung für Thin Clients, die auf Microsoft Windows XP Embedded basieren. Wie bei einem herkömmlichen PC können USB-Geräte der Standards 1.1 und 2.0 jetzt ebenso in einer virtuellen Desktop-Umgebung eingesetzt werden.

Die Anwender schließen mit dem Wyse TCX USB Virtualizer USB-Peripheriegeräte lokal am Thin Client an und können mit diesen in einer auf Citrix XenDesktop oder VMware Virtual Desktop Infrastructure (VDI) basierenden Desktop-Umgebung unmittelbar arbeiten. Ein lokaler Treiber am Thin Client ist nicht erforderlich. Der zugehörige Treiber wird per Plug&Play im virtuellen Desktop installiert und übernimmt das Management der Peripherie-Funktionalität.

Der Wyse TCX USB Virtualizer unterstützt eine umfassende Palette an USB-Peripheriegeräten, wie z. B. Drucker, Scanner, CD-ROM- und DVD-ROM-Laufwerke, Diskettenlaufwerke und Massenspeicher ebenso wie Handhelds von Palm, BlackBerry , Apple sowie Microsoft Pocket PCs. Für den Anwender besteht in der Handhabung kein Unterschied zu einem Desktop-PC in einer konventionellen Client/Server-Umgebung. Die IT-Abteilung kann zudem festlegen, welche Komponenten verwendet werden dürfen.

„Durch die Unterstützung von Microsoft Windows XP Embedded erweitern wir das Anwendungsspektrum unserer Wyse TCX Virtualizer Software erheblich“, erläutert Curt Schwebke, Chief Technology Officer bei Wyse Technology. „Peripheriegeräte können in virtuellen Desktop-Umgebungen nun wesentlich einfacher implementiert und verwaltet werden, was bisher in dieser Form noch nicht möglich war. Unsere Kunden setzen verstärkt auf diese Art von flexiblen und dynamischen Lösungen für den Zugriff auf Informationen. Mit unserer innovativen Software übernehmen wir eine über das Thin Computing hinaus gehende Führungsrolle auch im Bereich der Desktop-Virtualisierung.“

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.