DMMA: Beiträge gesucht!

Countdown für Einreichungen zum Deutschen Multimedia Award bis 1. April, 24 Uhr.

Die Frist für Einreichungen zum Deutschen Multimedia Award ist fast abgelaufen. Bis zum 1. April Punkt 24 Uhr können noch Arbeiten in das Rennen um die Online-Auszeichnung einsteigen. Unterdessen haben die Veranstalter, der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. und der Deutsche Multimedia Kongress (DMMK) / MFG Baden-Württemberg Experten in die Jury berufen. Namhafte Vertreter aus der Kreativ-, Werbe- und Medienszene sorgen gemeinsam mit Auftraggebern der Digitalen Wirtschaft und Wissenschaftlern für eine ausgewogene Beurteilung und sichern den Qualitätsanspruch des Wettbewerbs für innovative Online- und Offline-Anwendungen.

Die Chancen, den Sprung auf die Shortlist des Awards zu schaffen, sind in diesem Jahr dank der neu gestalteten Wettbewerbskategorien durchaus gestiegen. Das zeigt auch die bisherige Verteilung der Beiträge, wie DMMA-Sprecher Christoph Salzig feststellt: „Wir haben den Bereich Werbung und PR stärker differenziert als in den Vorjahren.

Mit dem Ergebnis, dass sich die Beiträge tatsächlich weniger stark in einzelnen Kategorien konzentrieren.“

Gute Aussichten für Kurzentschlossene

Wie schon in den letzten Jahren warten einige Einreicher auch 2008 wieder bis kurz vor Toresschluss. Insbesondere in den weniger marketing-affinen Kategorien liegt die Beteiligung derzeit noch hinter den Teilnehmerzahlen des Vorjahres zurück. „Angesichts der Vielzahl an attraktiven Projekten, etwa in den Bereichen E-Commerce, Information, IPTV oder Social Networks, die im Laufe der letzten Monate an den Start gegangen oder überarbeitet worden sind, überrascht das schon ein wenig“, so Christoph Salzig. Die Veranstalter gehen allerdings davon aus, dass sich bis Dienstag noch einiges tut.

Expertenjury einberufen

Während die letzten Beiträge für die Einreichung zum Wettbewerb vorbereitet werden, haben die Veranstalter folgende Experten in die Jury des DMMA 2008 berufen:

– Prof. Astrid Beck (Hochschule Esslingen)

– Stefan Bessing (T-Systems Multimedia Solutions GmbH)

– Sven Dörrenbächer (Daimler AG)

– Gabriele Fischer (brand eins)

– Harald R. Fortmann (Advertising.com Deutschland GmbH)

– Prof. Dr. Klaus Gutknecht, (FH München)

– Tita von Hardenberg (Polylux)

– Dunja Kölwel (e-commerce magazin)

– Thomas Kuhn (Wirtschaftswoche)

– Burkhard Leimbrock (Vodafone MediaSolutions)

– Kristine Lode (Expedia.com GmbH)

– Prof. Dr.-Ing. Thomas Ritz (Aachen University of Applied Sciences)

– Norbert Rohberg (Kaufhof AG)

– Prof. Dr. Ralf Schengber (Institut für Mobile Marketing – ifmm e.V.)

– Sebastian Schier (Saatchi & Saatchi GmbH)

– Andreas Schwend (digital media center GmbH)

– Oliver Viets (Elephant Seven Hamburg GmbH)

– Michael Weber (Tchibo direct GmbH)

Im vergangenen Jahr haben sich 37 Nominierte und zwölf Preisträger in zwei Wertungsrunden durchgesetzt. Allen Teilnehmern wird im Anschluss ein individuelles Feedback zur eigenen Standortbestimmung im Wettbewerbsumfeld zur Verfügung gestellt. Die besten Projekte, die den Sprung auf die Nominierungsliste geschafft haben, werden nach Abschluss des Wettbewerbs im Jahrbuch zum Deutschen Multimedia Award vorgestellt.

Die Einreichungskategorien des Deutschen Multimedia Award 2008 sind:

1. Corporate Communications / Publishing

2. Produkt-Kommunikation

3. Gesellschaftliche Kommunikation

4. Marketingmaßnahmen

5. Information

6. Unterhaltung

7. E-Commerce / Vertriebsunterstützung

8. Interaktive Services

9. Social Networks & Communities

10. Mobile

11. IPTV und Bewegtbild

12. Multimedia-Installationen

Teilnahmeberechtigt sind deutschsprachige Online- und Offline-Produktionen, die nach dem 1. März 2007 erstmals veröffentlicht oder grundlegend aktualisiert wurden.

Die Preisverleihung steigt zum Abschluss des Deutschen Multimedia Kongresses – DMMK Digitale Wirtschaft am 18. Juni 2008 in Berlin. Dann wird Moderator Oliver Welke die Preisträger auf die Bühne bitten.

Weitere Informationen sowie die Teilnahmeunterlagen zum DMMA 2008 finden Sie auf der Website.

Weiterführende Links:

  • Deutscher Multimedia Award

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.