Red Giant Software: Trapcode Horizon

Peder Norrbys Produktentwicklung richtet sich an Kunden, die in AE 3D-Szenen mit animierter Kamera gestalten.

Horizon ermöglicht das Einbinden von Spherical Maps (.exr-Format) in After Effects, wodurch sich ein nahtloser 360° Hintergrund ergibt: Ein Bild wird auf die Innefläche einer Kugel gelegt, die in After Effects erzeugte 3D-Szenen umgibt.

Der sichtbare Ausschnitt dieses endlosen Hintergrunds passt sich dann automatisch an die Kamerabewegung an, was der Szene mehr Realismus verleiht und ganz neue Möglichkeiten der Kamerafahrt mit sich bringt.

Zusätzlich zu Spherical Maps können auch Farbverläufe als endloser Hintergrund dienen. Trapcode Horizon ist ab sofort Bestandteil der Trapcode Suite, die zum unveränderten Bundle-Preis erhältlich ist.

Weiterführende Links:

  • Weitere Infos

Kommentar schreiben

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.